Anzeige

Vortrag des 1. Norddeutscher Verein für Homöopathie und Lebenspflege e.V. Eschede

ESCHEDE. Zum 5. Oktober konnte der Homöopathie-Verein Eschede wieder einmal den Arzt Martin Straube als Referenten gewinnen. Thema seines Vortrages war die gesundheitliche Bedeutung des rhythmischen Systems des Menschen, ein Thema, das selten im Fokus gesundheitlichen Interesses steht, aber von immens grundlegender Bedeutung für die Gesundheit ist.

In seiner immer wieder die Zuhörer bannenden und begeis-ternden Vortrags-Kunst war das Resumée seines höchst inter-essanten Vortrages:

Das Zusammenspiel der vielen Rhythmen schafft physisch, seelisch und geistig ein Gleich-gewicht, das uns stark macht und das wir Gesundheit nennen. Wird das Zusammenspiel gestört, erkranken wir in den Bereichen, in denen „das Eis am dünnsten“ ist.

Bedauerlich nur war, dass noch einige Stühle des Saales leer geblieben waren.

Tobias Balk






Anzeige


Anzeige