Anzeige

Hospiz startet mit Reihe „Zu guter Letzt …“

Okt 17, 2021 ,

CELLE. Für alle, die sich näher mit dem Thema Tod und Sterben und der Gestaltung der letzten Lebensphase auseinandersetzen möchten, veranstaltet das Hospiz Celle ab November die Veranstaltungsreihe „Zu guter Letzt“.

In den überwiegend als Workshop angelegten Veranstaltungen geht es um praktische Aspekte im Umgang mit schwerstkranken, sterbenden Menschen, aber auch um die nötige Selbstfürsorge für die, die sie begleiten. Eine Veranstaltung wird sich dem Themenkomplex Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht und  testamentarische Möglichkeiten widmen. Die Veranstaltungen finden samstagsvormittags von 10 bis 12 Uhr im Seminarraum des Hospiz-Hauses in der Glockenheide 79 statt und sind barrierefrei zugänglich. Sie bauen nicht aufeinander auf und können nach Wunsch besucht werden.

Los geht es am 6. November mit dem Workshop „Berühren und Versorgen“. Es werden leicht umzusetzende Anregungen vermittelt, wie das Wohlbefinden und die Zufriedenheit schwerstkranker, sterbender Menschen verbessert werden kann. Die Teilnahme ist kostenfrei. Es gilt die 3-G-Regel. Da die Teilnahmeplätze begrenzt sind, wird um Anmeldung gebeten: per E-Mail an ambulant@hospiz-celle.de oder unter Telefon (05141) 219 900 7.

Mehr Infos zur Veranstaltungsreihe unter www.hospiz-celle.de

Die weiteren Termine:

15. Januar: Worauf Sie im Gespräch achten können, um mögliche versteckte Botschaften zu erkennen

23. März: Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht

23. April: die Selbstfürsorge nicht vergessen!

PR






Anzeige


Anzeige