Anzeige

Ensemble „Musica Variata“ in der Großen Kreuzkirche Hermannsburg

HERMANNSBURG. Am Sonntag, den 07.11.2021, veranstaltet der Kulturverein „Vielfalt Südheide – Kultur für alle e.V.“  um 17 Uhr in der Großen Kreuzkirche Hermannsburg ein besonderes Konzert mit dem Ensemble „Musica Variata“ aus Düsseldorf.

Musica Variata besteht seit 35 Jahren. Eines der Mitglieder, Heinz-Jacob Spelmans, Orgel und Klavier, ist vielen Hermannsburgern bereits gut bekannt durch viele Konzerte mit Heidrun Kruse und ihren Männer-Chören. Heinz-Jacob Spelmans, von Haus aus Pianist und Organist, komponiert, arrangiert und improvisiert einige Werke neu, um sie der jeweiligen Besetzung anzupassen. An diesem Sonntag mit dabei: Johannes Kohlhaus, Flötist und Diplompädagoge und vor allem: Ensemble-Gründer.

Das Programm steht unter dem Motto „Von Mythen und Tänzen“. Dieses enthält herrliche Werke mit zahlreichen Ohrwürmern, die uns immer wieder zeigen, dass Mythen und Sagen unseren Fantasien über Gut und Böse, Liebe und Macht keine Grenzen setzen. Die Tänze, nur so viel sei gesagt: „werden viele wiedererkennen!“, freut sich die erste Vorsitzende, Heidrun Kruse und ergänzt „Das Publikum kann sich auf einen Musiknachmittag der besonderen Art freuen.“

Auf dem Programm stehen neben Eigenkompositionen des Ensembles Werke von Johannes Brahms, Antonin Dvorák, Toke Lund Christiansen, Edvard Grieg, Jaques Offenbach und Henry Mancini.

Der Eintritt ist frei, aber die Veranstalter bitten um großzügige Spenden. Die Schutzmaßnahmen der aktuellen Niedersächsischen Corona-Verordnung finden Anwendung; es gilt die 2G-Regel. Die sogenannte 2G-Regel steht für „geimpft oder genesen“. Am Konzerttag haben nur geimpfte oder genesene Personen Zutritt zur Veranstaltung!  

PR






Anzeige


Anzeige