Anzeige

Statement zur möglichen Verlängerung der Kooperationsverträge zwischen dem AKH Celle und dem Klinikum Peine

CELLE/PEINE. Dr. Dirk Tenzer, Geschäftsführer des Klinikums Peine, und Dr. Martin Windmann, Vorstandsvorsitzender der AKH-Gruppe, haben sich am Dienstag über eine mögliche Verlängerung von Kooperationsverträgen in unterschiedlichen Bereichen der beiden Kliniken ausgetauscht. „Die Gespräche verliefen sehr zielgerichtet und in vertrauensvoller Atmosphäre“, erklärten beide im Anschluss an das Treffen. „Wir sind zuversichtlich, dass wir schon bald sinnvolle und nachhaltige Ergebnisse für beide Partner präsentieren können“, so die beiden abschließend.

Die Gespräche sollen bereits kommende Woche fortgesetzt werden. Die Vertragsparteien haben sich darauf verständigt, während der Gespräche keine Anfragen von Pressevertretern zu beantworten. Nach Abschluss der Gespräche wird die Presse informiert.

PR






Anzeige


Anzeige