Anzeige

Stark rauchende Feuerschale sorgt für Feuerwehreinsatz

BRÖCKEL. Nachdem ein Anwohner eine starke Rauchentwicklung zwischen dem Hasenwinkel und der Hauptstraße festgestellt hatte, wurde die Ortsfeuerwehr Bröckel am 24. Oktober um 13:30 Uhr mit dem Alarmstichwort „B1 – Unklare Rauchentwicklung“ in die Straße „Voßhöhlen“ alarmiert.

Vor Ort eingetroffen waren zuerst weder eine Rauchentwicklung, noch eine mögliche Ursache hierfür erkennbar. Nach Rücksprache mit der Feuerwehreinsatz- und Rettungsleitstelle nahm die hilfeersuchende Person dann Kontakt zum Einsatzleiter auf und schilderte die Ausgangslage. Hierbei stellte sich heraus, dass die Rauchentwicklung rasch abnahm, nachdem das erste Einsatzfahrzeug zu hören war.

In Kooperation mit der ebenfalls eingetroffenen Streifenwagenbesatzung wurde das nähere Umfeld in Augenschein genommen, wobei sich die Ursache des vermeintlichen Brandes ausfindig machen lies. Eine Feuerschale mit feuchtem Laub und kleinen Gehölz wurde in der näheren Umgebung entfacht und sorgte für die gemeldete Rauchentwicklung.

Ein weiteres Eingreifen der Feuerwehr war somit nicht weiter von Nöten. Der Einsatz konnte somit nach knapp 20 Minuten beendet und die Einsatzstelle an die Polizei übergeben werden.

Die Freiwillige Feuerwehr Flotwedel weist in diesem Zusammenhang noch einmal darauf hin, dass bei der Benutzung von Feuerschalen und -tonnen lediglich naturbelassenes, getrocknetes Holz verwendet darf. Das Verbrennen von Abfällen jeglicher Art sowie Pflanzenresten und Sträuchern ist strengstens untersagt.

Marcel Neumann






Anzeige


Anzeige