Zum Inhalt springen
Anzeige
Anzeige

Eingeschlafen und Stau verursacht

Am gestrigen 07.06.23, um etwa 18:45 Uhr stellt eine Streife fest, dass sich der Verkehr auf der Harburger Straße staute. Bei einer Kontrolle stellten sie einen VW fest, welcher mittig auf dem Fahrstreifen stand. Im Fahrzeug konnte ein 36-jähriger Mann festgestellt werden, welcher schlafend bei laufendem Motor in dem Auto, auf dem Fahrrersitz, saß.

Da die Funkstreifenwagenbesatzung Atemalkoholgeruch feststellte, wurde ein Atemalkoholtest angeboten. Das Ergebnis sind 1,7 Promille gewesen. Weiterhin wurde noch festgestellt, dass der Fahrzeugführer unter dem Einfluß von Betäubungsmittel stand. Das Fahrzeug ist durch ein Abschleppunternehmen aus dem Verkehrsraum genommen worden. Anschließend erfolgte eine Blutentnahme und die Beschlagnahme des Führerscheins.

ots

Hinweis zu der Meldung
Diese Seite zeigt gesponsorten Marketing-Inhalt, Quell- und Informationslinks sowie extern eingespielte Banner und Flash-Anzeigen.



Anzeige
Schlagwörter: