Zum Inhalt springen
Anzeige
Anzeige

Projekt Maya und Alex – Prävention zum Thema Sexting

Am gestrigen Nachmittag, 08.06.2023, stellte KHK Arne Schmidt aus dem Präventionsteam der Polizeiinspektion Lüneburg das Projekt Maya und Alex vor. Hierbei handelt es sich um ein Präventionsprojekt zum Thema Sexting (erl.:Das Wort setzt sich aus dem Wort Sex und dem Wort Texting zusammen, es handelt sich dabei um Nachrichten und Bilder mit erotischem/sexuellem Inhalt welche verbreitet werden).

Das Projekt Maya und Alex

Gemeinsam mit der Kriminalprävention von Stadt und Landkreis Lüneburg, zwei Master-Studentinnen der Leuphana Universität und einem jungen hochengagierten Filmteam, sowie weiteren ehrenamtlichen Unterstützern, ist ein Film zu diesem Thema entstanden. Der Leiter der Polizeiinspektion, Polizeidirektor Frank Freienberg, hat die Veranstaltung, zu welcher alle weiterführenden Schulen in Stadt und Landkreis Celle geladen waren, und 15 Schulen der Einladung gefolgt sind, eröffnet und nach einleitenden Worten Arne Schmidt das Wort übergeben. Arne Schmidt erklärte einführend wie das Projekt entstanden ist und wie hervorragend die Zusammenarbeit zwischen allen gelaufen ist. Für die Aufnahmen sind bewusst junge Menschen gewählt worden, welche die Sprache der jungen Generation sprechen.

Statisten sind teils kurzfristig rekrutiert worden und auch Privaträume sind für Filmsequenzen bereitwillig zur Verfügung gestellt worden. In dem Film selbst geht es um die beiden Hauptpersonen Maya und Alex, welche ein Pärchen sind. Der Film ist insgesamt in vier Sequenzen aufgeteilt worden. Hierbei handelt es sich zum einem um den Grundstrang. Hier ist zu sehen, wie Alex und Maya miteinander Schreiben und auch ein Bild übermittelt wird. Die drei weiteren Sequenzen sind jeweils eine Episode „Grün“, „Orange“ und „Rot“ unterteilt. Hierbei geht es um mögliches weiteres Vorgehen mit dem Bild welches versendet worden ist. Zusätzlich zum Film ist durch das Team auch noch eine Empfehlung zur Unterrichtsgestaltung erstellt worden. Der Film ist bewusst so gefertigt worden, dass genügend Fantasie gefordert wird. Zugleich ist die Länge so angepasst worden, dass die Konzentrationsphase der heutigen „Tik-Tok-Generation“ nicht überansprucht wird.

Alle teilnehmenden Schulen sind aufgefordert, nach erfolgreicher Einbringung in den Unterricht, dem Team um Arne Schmidt ein Feedback zugeben. Das Release zu dem Projekt hat bereits im Frühjahr 2023 in Stadt und Landkreis Lüneburg stattgefunden. Die Evaluation zu dem Projekt wird durch die Leuphana Universität durchgeführt. Das Prävetionsteam der Polizei Celle, um KHK Christian Riebandt, ist seinerseits auch regelmäßig zu verschiedenen Themen in den Schulen in Stadt und Landkreis Celle unterwegs. Christian Riebandt steht bei Fragen und Anregungen auch persönlich unter 05141/277 107 zur Verfügung.

ots

Hinweis zu der Meldung
Diese Seite zeigt gesponsorten Marketing-Inhalt, Quell- und Informationslinks sowie extern eingespielte Banner und Flash-Anzeigen.



Anzeige