Zum Inhalt springen
Anzeige
Anzeige

OB Nigge: „Geliefert wie bestellt“ – Schulweg in Heese jetzt noch sicherer

  • Celle

„Geliefert wie bestellt“, scherzt Oberbürgermeister Dr. Jörg Nigge und meint damit die jüngsten Verbesserungen am Fußgängerüberweg in der Heese. Kein Scherz ist, dass die Stadtverwaltung damit einen dringenden Wunsch des Ortsrates hat wahr werden lassen.

Noch sicherer zur Schule geht es dank der neuen Installationen am Fußgängerüberweg Heese.

Doch der Reihe nach: Bekanntlich wurde in jüngster Vergangenheit ein besonderes Augenmerk auf die Verkehrssicherheit in der Heese gelegt – gerade auch von Seiten des OB. „Wir haben eine Schulwegoffensive für das gesamte Stadtgebiet ins Leben gerufen“, so Nigge. „Da die Heese ein hochfrequentierter Schulweg, wollen wir Kindern und Jugendlichen ein höchstmögliches Maß an Sicherheit angedeihen lassen.“

Dazu wurde bereits die zulässige Höchstgeschwindigkeit auf 30 Stundenkilometer begrenzt, wurden Schutzstreifen und Piktogrammketten für Fahrradfahrer eingerichtet. Die jüngste Aktion folgte sogleich nach einem Treffen mit Vertreterinnen und Vertretern des Ortsrates, die gegenüber dem Stadtoberhaupt weitere Verbesserungsvorschläge artikulierten. „Wenn es um Sicherheit geht, heißt es nicht zu zögern, sondern zu handeln“, sagt der OB. Das hat die Verwaltung flugs getan.

Ab sofort ist der Fußgängerüberweg noch sichtbarer, denn die vorhandenen Auslegermasten wurden dazu in blau/weiß gestaltet. Ergänzend wurden vier LED-Gelbblinker an den Auslegern – pro Fahrtrichtung je zwei mit Wechselblinkfunktion – installiert. Dicke Pluspunkte für die Vielzahl an Schülerinnen und Schülern, die den Fußgängerüberweg täglich queren, aber natürlich für alle Passanten, die sich hier auf den Weg machen.

PR
Foto: Stadt Celle

Hinweis zu der Meldung
Diese Seite zeigt gesponsorten Marketing-Inhalt, Quell- und Informationslinks sowie extern eingespielte Banner und Flash-Anzeigen.



Anzeige