Zum Inhalt springen
Anzeige
Anzeige

B 6 | Westschnellweg: Auf- und Abfahrten in Höhe A 2-Herrenhausen frei – Verkehr läuft über äußere Fahrspuren – vierspurig wieder ab Freitag, 11. August

Die Fahrbahnen des B 6-Schnellwegs in Hannover zwischen der Kreuzung Jädekamp/Garbsener Landstraße und Kreuzung Robert-Hesse-Straße sind fertig. Der Verkehr wird ab heute, Freitag, 16 Uhr über die äußeren Hauptfahrspuren der beiden Fahrbahnen geführt. Die inneren Überholfahrspuren bleiben noch gesperrt.

Durch die Umlegung des Verkehrs können Fahrerinnen und Fahrer die Zu- und Abfahrten des Westschnellweges wieder nutzen. Der Großteil der Einschränkungen ist damit beendet. Das heißt im Einzelnen: Die Auffahrt auf die A 2 in beide Fahrtrichtungen, die Abfahrt von der A 2 auf den Westschnellweg, die Zufahrt zum Grundstück Am Heidehaus sowie die Zufahrt zum Conti-Gelände sind wieder möglich. Die Umleitungsstrecken sind nicht länger erforderlich.

Die Landesbehörde stellt in den kommenden Tagen außerdem die Schutzplanke in der Mitte der sanierten Strecke wieder her. Das soll am Freitag, 11. August, abgeschlossen sein. Dann stehen Fahrerinnen und Fahrern wieder zwei Fahrspuren pro Richtung zur Verfügung.

An der Auf- und Abfahrt zum Wissenschaftspark Marienwerder wird jedoch noch gearbeitet. Dauer: bis voraussichtlich zum 23. August. Dieser Abschnitt bleibt solange gesperrt. Verkehrsteilnehmer fahren bis zur Kreuzung Garbsener Landstraße / Jädekamp weiter und biegen dort nach rechts in die Garbsener Landstraße ab.

Für die verbleibenden Einschränkungen bittet die Landesbehörde um Verständnis.

PR
Foto: Celler Presse

Hinweis zu der Meldung
Diese Seite zeigt gesponsorten Marketing-Inhalt, Quell- und Informationslinks sowie extern eingespielte Banner und Flash-Anzeigen.



Anzeige