Zum Inhalt springen
Anzeige
Anzeige

Verkehrsunfall auf der B3 – Zusammenstoß zwischen Motorrad und PKW

Am Sonntagvormittag wurde die Feuerwehr Celle zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf die Bundesstraße 3 (B3) kurz vor der Ausfahrt Westercelle aus Richtung Altencelle kommend alarmiert.

Bei Eintreffen der Feuerwehr ergab sich folgende Lage: Ein Motorrad war mit einem PKW zusammengestoßen. Insgesamt waren vier Personen betroffen. Verletzte Personen wurden durch den Rettungsdienst versorgt. Der Fahrer des betroffenen PKWs war in seinem Fahrzeug eingeschlossen – aber nicht eingeklemmt. In enger Zusammenarbeit mit dem Rettungsdienst erfolgte die technische Rettung des Fahrers. Hierzu wurde durch die Feuerwehr die Fahrertür entfernt und somit eine Öffnung zur Rettung der Person geschaffen. Des Weiteren wurden durch die Feuerwehr Sicherungsmaßnahmen getroffen und auslaufende Betriebsmittel gebunden.

Im Einsatz waren die Ortsfeuerwehr Celle-Hauptwache, der Rettungsdienst des Landkreises Celle, der Führungsdienst des Landkreises Celle als organisatorischer Leiter des Rettungsdienstes und die Polizei. Die ebenfalls alarmierte Ortsfeuerwehr Westercelle musste die Einsatzstelle nicht mehr anfahren.

Zur Unfallursache sowie Art und Umfang von Verletzungen kann die Feuerwehr keine Angaben machen.

Die Polizei berichtet zu dem Geschehen folgendes: Am Sonntag, dem 13.08.23, um 11:08 Uhr, war es auf der B3, unmittelbar nach dem Zubringer in Fahrtrichtung Altencelle, zu einem Verkehrsunfall mit einem schwerverletzten Motorradfahrer gekommen. Ein 69-jähriger PKW-Führer hatte dort auf der B 3 versucht zu wenden und dabei den 62-jährigen Motorradfahrer übersehen, der auf der B3 zum Überholen des langsam fahrenden PKW angesetzt hatte. Durch das verbotene Wendemanöver war der Motorradfahrer in die linke Seite des PKW gefahren und hatte sich durch den Aufprall schwer verletzt, sodass er mit einem RTW in das AKH Celle verbracht werden musste. Der PKW-Fahrer war durch die Wucht des Aufpralles in seinem PKW eingeklemmt worden, konnte aber leicht verletzt durch Rettungskräfte der FF Celle geborgen werden. Für die Unfallaufnahme blieb die B 3, in beiden Fahrtrichtungen, für ca. zwei Stunden gesperrt. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und sind abgeschleppt worden. Der Gesamtschaden dürfte sich auf ca. 25.000 Euro summieren. Ein Ermittlungsverfahren ist gegen den Führer des PKW eingeleitet worden“.

Florian Persuhn  / ots
Foto: Feuerwehr Celle

Hinweis zu der Meldung
Diese Seite zeigt gesponsorten Marketing-Inhalt, Quell- und Informationslinks sowie extern eingespielte Banner und Flash-Anzeigen.


Anzeige