Zum Inhalt springen
Anzeige
Anzeige

Buntes Treiben am Manga Day 2023 in der Stadtbibliothek

Am Samstag stand die Bibliothek ganz im Zeichen des Manga- und Animebooms. Kinder und Jugendliche waren im Vorfeld aufgerufen worden, ein selbst gemaltes Bild abzugeben, in dem das Mangathema orignell dargestellt wird. 33 Bilder standen nun zur Wahl: Welches Bild wird von den Besucherinnen und Besuchern zum Sieger gekürt? Das Ergebnis der Abstimmung wird erst in der kommenden Woche bekannt gegeben.

Die zahlreichen Fans konnten sich außerdem vier Manga-Leseproben, die mehrere Verlage zur Verfügung gestellt haben, gratis sichern – wer im Cosplay erschien, erhielt sogar fünf Stück. Darauf hatten es einige Jugendlichen angelegt und sind mit fantasievollen Kostümen erschienen. Constanze Lahrs und Lena Hafemeister von der Stadtbibliothek hatten alle Hände voll zu tun, um die Wünsche nach den Leseproben zu erfüllen.

Aber auch Hochbetrieb herrschte beim Bastelkurs. Da konnte nach Herzenslust geschnipselt, gefaltet und geklebt werden. Der Kreativität waren keine Grenzen gesetzt. Ebensowenig bei einem Manga-Zeichenkurs an dem 15 Jugendliche teilnahmen. Abgerundet wurde das bunte Treiben mit einem Treffpunkt zum Spielen und Tauschen von Sammelkarten (Yu-Gi-Oh, Pokémon, Magic).

Manga hat den Ursprung in Japan. Dort wurde das erste echte Manga bereits 1902 veröffentlicht. 2023 wurde am 16. September in Deutschland in knapp 1300 Buchhandlungen und Bibliotheken der Manga Day gefeiert.

Redaktion
Celler Presse
Fotos: Celler-Presse.de

Hinweis zu der Meldung
Diese Seite zeigt gesponsorten Marketing-Inhalt, Quell- und Informationslinks sowie extern eingespielte Banner und Flash-Anzeigen.


Anzeige