Zum Inhalt springen
Anzeige
Anzeige

5-jähriges Bestehen der Malteser Jugend gefeiert – Neue Gruppe gegründet: Malteser Jugend-Kids!

Über den Tag verteilt hatten sich ca. 350 Besucherinnen und Besucher auf dem Gelände der Malteser in der Hannoverschen Straße eingefunden und sich über die Aufgaben der Einrichtung informiert. Vor allem war auch das Interesse für ein Engagement groß. Um 14 Uhr wurde offiziell die Malteser Jugend – Kids! gegründet. Diese Gruppe richtet sich an alle Kinder ab der 1. Klasse – Klasse 4. Die MaJu Kids umfasst zurzeit 13 aktive Kinder und trifft sich alle 4 Wochen freitags. 

Zu Beginn der Feier begrüßten Michael Nowak, ehrenamtlicher Ortsbeauftragter Malteser und Anke Bieler, huptamtliche Dienststellenleitung Malteser, die Besucherinnen und Besucher. Aus der Organisation der Malteser war noch Kyra Kluck-Seidensticker, zuständig für Verbandsentwicklung Malteser Hilfsdienst und Vertreterin der Diözesan Geschäftstelle anwesend. Landrat Axel Flader befand sich unter den Besuchern, der sich dem Anliegen der Hilfsdienste verbunden fühlt, war er doch selbst früher mal Geschäftsführer beim Roten Kreuz. Karsten Wiechmann von der Celler Polizei ließ es sich auch nicht nehmen, die Veranstaltung zu besuchen. Seine Aufgabe bei der Polizei ist die Verkehrssicherheitsberatung mit dem großen Anliegen der Schulwegsicherheit. Karolin Bartels und Ralf Lindner informierten an einem Stand über die Deutsche Herzstiftung mit dem Schwerpunkt Kinderherzstiftung, die es bereits seit 30 Jahren gibt. Dabei stehen Kinder mit Herzfehler im Fokus, aber auch Erwachsene, die mit einem Herzfehler geboren wurden.

Sich engagieren und Neues lernen steht im Mittelpunkt: „In der Malteser Jugend kannst Du viel bewegen!“ Gemeinsam Spaß haben, anderen helfen und sich gegenseitig unterstützen – verantwortlich handeln, in und mit der Gruppe wachsen – Freizeit sinnvoll gestalten und mit Freude, Spiel, Kreativität und Fantasie ausfüllen: Das ist die Malteser Jugend – vielfältig, bunt und aktiv. Die Malteser Jugend umfasst zurzeit 15 Jugendliche und trifft sich immer in den ungeraden Wochen freitags von 17.45-20.00Uhr. Zu den Gruppen gibt es aktuell 9 Gruppenleitungen.

So gab es auch gleich zwei Fallbeispiele; realistische Unfallszenarien wurden durch 3 Jugendliche vorgeführt: Schnittverletzung, Fahrradsturz. Eine Übung, die den Alltag des Sanitätsdienstes veranschaulichte. Aber auch die Hilfsorganisationen DLRG, Johanniter und die THW Jugend nutzten die Gelegenheit ihr Anliegen zu vermitteln.

Im persönlichen Gespräch erläuterten Janine Mertins und Annika Schulze ihren Weg zu den Maltesern. Janine hatte 2013 ein freiwilliges soziales Jahr bei den Maltesern absolviert und war bereits seit der 7. Schulklasse im Schulsanitätsdienst und hatte sich dann dem Katastrophenschutz und dem Sanitätsdienst bei den Maltesern angeschlossen und versieht Sanitätsdienst insbesondere bei großen Veranstaltungen. Annika hat sich 2018 dem Katastrophenschutz angeschlossen. Als Kind hatte sie Kontakt zum Rettungsdienst, und von da an wusste sie: das will ich auch machen.

Landrat Axel Flader betonte im Gespräch die große Bedeutung der Hilfsdienste und das aktuelle Jubiläum: „Fünf Jahre Malteser Jugend ist ein Grund zum Feiern, da sich hier der Nachwuchs präsentiert und Werbung macht und andere animiert, mitzumachen. Das wird gerade in der heutigen Zeit immer wichtiger.“

Redaktion
Celler Presse
Fotos: Celler-Presse.de
2 gekennzeichnete Fotos: Malteser

Hinweis zu der Meldung
Diese Seite zeigt gesponsorten Marketing-Inhalt, Quell- und Informationslinks sowie extern eingespielte Banner und Flash-Anzeigen.


Anzeige