Zum Inhalt springen
Anzeige
Anzeige

Erntedank im Dorfmuseum: Von Dreschmaschinen bis Leckerbissen – Ein Fest für alle Sinne

Heute erlebten die Besucher des Dorfmuseums Langlingen ein wahres Erntedankfest, das den Höhepunkt und Abschluss des Museumsjahres bildete. Auf dem Museumsgelände gab es zahlreiche faszinierende Aktivitäten und Vorführungen.

Die Gäste konnten hautnah erleben, wie das Spinnen, Weben, Filzen, Flechten, Drechseln, Schmieden und die Herstellung von Seilen vonstattengeht. Die Flachsbearbeitung wurde vor ihren Augen vorgeführt, und ein Restaurator erklärte seine Kunst. Es wurde Sirup gekocht und im Fass gebuttert, und besonders die jungen Besucher freuten sich über die Möglichkeit, bei vielen dieser Aktivitäten selbst Hand anzulegen.

Die engagierten Helferinnen und Helfer des Museums boten ein beeindruckendes Angebot. Überall wurde fleißig gewerkelt, Dampfmaschinen pfiffen, und auf dem gesamten Gelände herrschte reges Treiben.

Mit drei verschiedenen Dreschmaschinen wurde Roggen gedroschen, wobei sowohl der Pferde-Göpel als auch die Dampf-Lokomobile zum Einsatz kamen. Besucher konnten beobachten, wie Getreide zu Mehl vermahlen wurde.

Der Trecker Club Langlingen präsentierte stolz seine Sammlung von Oldtimer-Schleppern. Außerdem wurden kostenlose Fahrten mit einem von Pferden gezogenen Planwagen durch Langlingen angeboten. Die Ausstellungen des Museums waren für alle Interessierten geöffnet, und hungrige Gäste konnten frisch geschmierte Brote, Gegrilltes und köstlichen Kuchen genießen.

Das Erntedankfest im Dorfmuseum Langlingen zog zahlreiche Besucherinnen und Besucher an. Strahlender Sonnenschein und gute Laune waren vorprogrammiert, und die Veranstaltung bot reichlich Staunenswertes, dank des Engagements aller Beteiligten.

Redaktion
Celler Presse
Fotos: Celler-Presse.de

Hinweis zu der Meldung
Diese Seite zeigt gesponsorten Marketing-Inhalt, Quell- und Informationslinks sowie extern eingespielte Banner und Flash-Anzeigen.


Anzeige