Zum Inhalt springen
Anzeige
Anzeige

Wille: „Einführung der Telenotfallmedizin stärkt den Rettungsdienst in Niedersachsen“

Die Telenotfallmedizin ist ein zentraler Bestandteil zur Verbesserung der Rettungsdienste. Während Pilotprojekte, wie das in Goslar, bereits erfolgreich verlaufen sind, ist es an der Zeit, diesen Dienst flächendeckend einzuführen. Diese innovative Maßnahme wird dazu beitragen, die medizinische Versorgung gerade in ländlichen Gebieten zu optimieren, wo eine schnelle ärztliche Hilfe oft eine Herausforderung darstellt”, so der rettungsdienstpolitische Sprecher der CDU- Landtagsfraktion Alexander Wille.

“Die Telenotfallmedizin wird nicht nur die Patientenversorgung verbessern, sondern auch den Fachkräften im Rettungsdienst eine wichtige Unterstützung bieten, Der Fachkräftemangel im Rettungsdienst ist ein ernsthaftes Problem, dem wir mit solch innovativen Ansätzen begegnen müssen”, so der Landtagsabgeordnete und Mitglied im Innenausschuss Alexander Wille weiter.

„Den nächsten Schritt zur Verbesserung und Stärkung des Rettungsdienstes in Niedersachsen wollen wir mit der Einführung von Gemeindenotfallsanitätern gehen, um auch für niederschwellige Hilfeersuchen ein medizinisches Versorgungsangebot für die Bürgerinnen und Bürger zur Verfügung zu haben und unsere Rettungsdienste insgesamt weiter zu entlasten. Der Gesetzentwurf der CDU-Fraktion dafür liegt auf dem Tisch, und ich freue mich, wenn wir auch diesen Gesetzentwurf in der kommenden Zeit so konstruktiv beraten und voranbringen, wie wir das heute bei der Einführung der Telenotfallmedizin getan haben”, so Wille abschließend.

PR

Hinweis zu der Meldung
Diese Seite zeigt gesponsorten Marketing-Inhalt, Quell- und Informationslinks sowie extern eingespielte Banner und Flash-Anzeigen.


Anzeige