Zum Inhalt springen
Anzeige
Anzeige

Vodafone unterstützt Mobilfunknetz extra für Tag der Bundeswehr – Für den Fall der Fälle: Notrufe haben immer Vorrang

Am 08.06.2024 ist Tag der Bundeswehr. Um für die rund 60.000 Besucher in Faßberg ein unterhaltsames und einwandfreies Event garantieren zu können, baut Vodafone kontinuierlich das Mobilfunknetz aus und errichtet eigens für den digitalen Ansturm eine zusätzliche, temporäre Mobilfunk-Station mit einem 20 Meter hohen Masten.

Der Tag der Bundeswehr stellt für das Mobilfunknetz in Faßberg eine große Herausforderung dar, denn die Besucher werden für ein gewaltiges Verkehrsaufkommen im Mobilfunknetz sorgen: Die Gäste telefonieren und teilen ihre Erlebnisse etwa in Form von Videos und Fotos in den sozialen Medien. Sie informieren sich online per Smartphone über aktuelle Ereignisse rund um die Veranstaltung, rufen ihr Eintrittsticket auf und telefonieren mit glasklarer Sprachqualität. Um diesem hohen Datenaufkommen gerecht werden zu können, baut Vodafone das bereits bestehende Mobilfunknetz kontinuierlich aus und rüstet wo nötig mit weiteren Antennen und Technologien nach. Zusätzlich dazu baut der Düsseldorfer Netzbetreiber extra für dieses Großevent eine mobile Basisstation auf. Diese wird eigens für das Festival per LKW nach Faßberg gebracht, aufgebaut und anschließend wieder abgebaut und abtransportiert. Die gesamte Technik dieser mobilen Basisstation befindet sich kompakt in einem transportablen Container. Die Antennen an dem 20 Meter hohen Masten sorgen für die optimale Abdeckung und ein stabiles Netz auf dem gesamten Gelände.

Durch diese zusätzliche Mobilfunk-Station erhöht Vodafone die Netzkapazitäten auf dem Gelände entscheidend: Vodafone stellt sicher, dass die Besucher trotz des hohen Andrangs mit Highspeed im Internet surfen und mit kristallklarer Sprachqualität telefonieren können. Das Ziel dabei: Den Besuchern ein unvergessliches Erlebnis zu ermöglichen, von dem sie vor Ort Fotos und Videos hochladen, Beiträge posten oder Freunde anrufen können. Im geselligen Treiben bietet das Smartphone den Besuchern auch ein Stück mehr Sicherheit. Denn Notrufe per Handy („112“) haben im Netz für den Fall der Fälle immer Vorrang und erreichen innerhalb weniger Sekunden die Einsatzleitstelle. So kann Vodafone seinen Teil zu einer stabilen, spannenden und vor allem sicheren Veranstaltung an diesem Tag beitragen.

PR
Foto: Jonas Leupe / unsplash

Hinweis zu der Meldung
Diese Seite zeigt gesponsorten Marketing-Inhalt, Quell- und Informationslinks sowie extern eingespielte Banner und Flash-Anzeigen.


Anzeige