Zum Inhalt springen
Anzeige
Anzeige

„Dichten, bis ich Dresche kriege“ – Kabarett mit Marco Tschirpke in Kunst&Bühne

  • Celle

Der Jurypreis „Tegtmeiers Erben“ 2009, der Deutsche Kleinkunstpreis 2018 und der hessische Kabarettpreis 2022 sind nur einige der Auszeichnungen des Wahlberliners Marco Tschirpke. Der Klaviervirtuose und Wortakrobat ist am Sonnabend, den 15. Juni zu Gast in Kunst&Bühne am Nordwall.

Politische Lyrik und auch noch heitere? Ist das nicht Kunst von gestern? Und fordert unsere Weltlage nicht andere Mittel? – Das sind Fragen, die den Humoristen Marco Tschirpke nicht scheren. Er findet seine Pointen in Gegenwart und Geschichte. Was er aus vergangenen Epochen ans Tageslicht zieht, erhellt manchen Aspekt der Jetztzeit. Er stellt infrage, was andere voraussetzen. Ungerührt, doch nicht unbekümmert, fertigt er klar konturierte Schnappschüsse vom Zeitgeschehen in Deutschland. Doch seine Sicht der Dinge hat wenig gemein mit der Meinungstombola des gelernten Bundesbürgers. Er stellt infrage, was andere voraussetzen. Und spürt mit seinen Liedern und Gedichten das Allgemeine im Besonderen auf.

Historische Personen und lebende Artgenossen kommen da ebenso vor wie Schiffsverkehr und Raumfahrt, Freund und Feind. Er spottet über grüne Minister und „Reichsbürger“, zeigt der kapitalistischen Kälte die kalte Schulter und erklärt der Kriegstreiberei den Krieg. Ein Lichtstrahl der Komik leuchtet jene Ecken des Daseins aus, denen die öffentliche Debatte keine Aufmerksamkeit widmet. Und spürt mit seinen Kurzliedern und manchmal gar rauflustigen Reimen das Allgemeine im Besonderen auf.

Marco Tschirpke veröffentlicht seit 2008 Gedichte mit Pointen und Musikalben. Die Taschenbuchausgabe seiner Gedichte wurde 2015 zum Spiegel-Bestseller. Auf den Bühnen der Republik zeigt er sich zugleich als gewiefter Pianist und Interpret seiner Verse.

Samstag, 15.06.2024, Beginn 20.00 Uhr, Einlass 19.00 Uhr, Eintritt 22€.

Karten gibt es an der Abendkasse, im s’Fachl an der Bergstraße 52, im Salon Matte Lackiato in der Schuhstraße 13 und online unter www.kunstundbuehne.de

PR
Foto: Waejane Chen

Hinweis zu der Meldung
Diese Seite zeigt gesponsorten Marketing-Inhalt, Quell- und Informationslinks sowie extern eingespielte Banner und Flash-Anzeigen.


Anzeige