Zum Inhalt springen
Anzeige
Anzeige

MINT for Girls am Christian-Gymnasium Hermannsburg

Im Mai hatten sechs Schülerinnen des Christian-Gymnasiums Hermannsburg die Gelegenheit, begleitet in Ausbildungen und Studiengänge im MINT-Bereich hineinzuschnuppern. Mit auf dem Programm standen auch je ein Tag an der Ostfalia in Suderburg und einer bei Baker Hughes in Celle

Die Schule ist vorbei – was nun? Sich für eine passende Ausbildung oder einen geeigneten Studiengang zu entscheiden ist keine leichte Aufgabe. Im Rahmen der BONI (Berufliche Orientierung Niedersachsen)-Maßnahme „MINT for Girls“ hatten sechs Schülerinnen des Christian-Gymnasiums Hermannsburg aus den Jahrgängen 10 und 11 die Gelegenheit, exemplarisch Ausbildungen und Studiengänge im MINT-Bereich (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik) näher kennenzulernen. Begleitet wurden sie dabei von der Referentin Frau Lahmann vom BNW (Bildungswerk in Niedersachsen), die den Workshop leitet, Frau Krause vom Arbeitsamt und von der Lehrkraft Frau Bienert.

Am ersten Tag der insgesamt viertägigen Maßnahme ging es zunächst darum, welche Möglichkeiten zur Berufsorientierung es überhaupt gibt und wie man sich auch von zuhause aus schon informieren kann. Die Mädchen testeten und verglichen dazu verschiedenen Plattformen und Selbsteinschätzungstests im Internet. Die Referentin Frau Lahmann half ihnen dabei, sich auf die beiden anschließend geplanten Praxistage vorzubereiten, z.B. in dem vorab schon gemeinsam Fragen an die vor Ort tätigen Personen und eigene Interessen, Vorstellungen und Wünsche gesammelt wurden.

So ausgerüstet ging es für die Schülerinnen dann Mitte Mai als Erstes zur Ostfalia in Suderburg. Dort erhielten sie erstmal einen Überblick über die dort angebotenen Studiengänge und hatten Gelegenheit, generelle Fragen zum Thema „Studium“ im Allgemeinen zu stellen. Bei der anschließenden Führung über den Campus konnten die Schülerinnen praktische Anteile aus zwei Studiengängen im Ingenieursbereich dann selbst näher ausprobieren: Mithilfe von VR-Brillen tauchten sie in eine extra für den Lehrbetrieb modellierte 3D-Welt ein, in der sie in virtuellen Häusern Fehler im Stahlbeton finden oder sich auf die Suche nach Wärmelecks begeben konnten. An der nächsten Station im Labor untersuchten sie bei einem Modellversuch mit Tee systematisch, wie mithilfe von Aktivkohle aus Abwasser wieder Trinkwasser gewonnen werden kann. Zum Schluss gab es dann die Gelegenheit, sich mit einer ehemaligen Studentin auszutauschen, die inzwischen selbst an der Hochschule tätig ist und alle Fragen rund um das Thema „Studium“ loszuwerden. Und positive Erlebnisberichte zeigen Wirkung: „Ich wusste vorher nicht, was sich hinter einem Studium genau verbirgt, aber jetzt glaube ich, dass ich auf jeden Fall studieren möchte.“, resümierte eine der Teilnehmerinnen.

Der nächste Praxistag führte die Teilnehmerinnen dann zu Baker Hughes nach Celle. Nach einem Rundgang durch den Betrieb, bei dem die Teilnehmerinnen einigen Angestellten bei ihren jeweiligen Arbeiten über die Schulter schauen konnten, durften die Schülerinnen nochmal selbst „Hand anlegen“ und gemeinsam mit Auszubildenden des Betriebs ein kleines Projekt in der Metallverarbeitung umsetzen und eine eigene Schaltung löten. Währenddessen gab es viel Gelegenheit, sich auch im Einzelgespräch auszutauschen und konkrete Fragen zu den jeweiligen Ausbildungen und Werdegängen zu stellen.

Am Nachbereitungstag fassten die Mädchen dann nochmal zusammen, was sich für sie nach den zwei Besuchen verändert hatte und ob sie sich nun eher für ein Studium oder eine Ausbildung entscheiden würden.

Besonders positiv bewerteten die Schülerinnen in der Feedbackrunde am Schluss die vielen tollen Gespräche auf Augenhöhe und die Begeisterung, mit der alle Personen, denen sie im Laufe der vier Tage begegnet waren, ihre jeweiligen Tätigkeiten vorgestellt hatten. „Es war auch toll, dass wir so viel selbst ausprobieren konnten und im Betrieb auch Bereiche erkunden durften, in die man sonst nicht so einfach hineinkommt.“, sagte eine der Schülerinnen.

PR

Hinweis zu der Meldung
Diese Seite zeigt gesponsorten Marketing-Inhalt, Quell- und Informationslinks sowie extern eingespielte Banner und Flash-Anzeigen.


Anzeige