Der Weg zurück in das Erwerbsleben: Neuer Start… 2014

Stadt und Landkreis CELLE.”Der Neue Start… orientiert sich an den persönlichen Zielen von Frauen, die ihren Wiedereinstieg in das Erwerbsleben planen”, sagen Rosemarie Lüters und Ulrike Brinken, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt und des Landkreises Celle.“ Der neue Kurs beginnt am Dienstag, 30.09.2014 und endet am Donnerstag, 29.01.2015.

In dem Kurs erlangen Frauen Gewissheit über die eigenen Fähigkeiten und Berufschancen. „Sie trainieren Bewerbungssituationen, erhalten Einblicke und bauen Kontakte in die Arbeitswelt auf“, erläutert Projektleiterin Dagmar Hoefs. So richtet sich der Neue Start… an alle Frauen, die ihre Erwerbsarbeit unterbrochen haben und ihren Weg in das Berufsleben planen. Carmen Ausfelder, die in diesem Jahr erstmals die Seminarleitung übernimmt, ist überzeugt: „Die Teilnehmerinnen erhalten Klarheit über Möglichkeiten des Einstiegs in Ehrenamt, Fortbildung oder Weiterqualifizierung. “In dem dreimonatigen Kurs entwickeln die Frauen individuelle Ziele und Strategien, mit denen sie die verschiedenen Hürden des Wiedereinstiegs bewältigen.

Ganz gleich aus welchen Beweggründen die Frauen aus dem Erwerbsleben ausgeschieden sind oder ausscheiden mussten, sei es dass sie sich ausschließlich der eigenen Familie widmeten, sei es durch Arbeitslosigkeit oder der Pflege von Angehörigen. Für eine Teilnahme an dem Kurs zählt allein das Interesse für einen Wiedereinstieg in eine Erwerbstätigkeit, ein kultureller Hintergrund ist ohne Belang. Ziel des neuen Kurses ist es, verstärkt auf eine Tätigkeit zur Existenzsicherung hinzuwirken – also nach Möglichkeit weg von Minijobs.

„In den vergangenen Jahren und Jahrzehnten hat sich gezeigt, dass die im Kurs aufgebauten Kontakte auch dann tragen, wenn die Herausforderungen des Berufslebens an die Nieren gehen. Daher ist mir die Netzwerkpflege unter den Frauen genauso wichtig wie die professionelle Nachbetreuung, die wir auf- und ausbauen“, berichtet Rosemarie Lüters.

Die Organisatorinnen kennen die Lebensrealität von Frauen. „Nicht nur Familienfrauen unterbrechen ihre Erwerbstätigkeit. Wir arbeiten im Neuen Start … mit einem Konzept, das die unterschiedlichen Situationen von Frauen berücksichtigt und individuell auf diese eingehen kann“, unterstreicht Ulrike Brinken und weist auf die Möglichkeit hin, sich vor der Teilnahme beraten zu lassen.

Der Neue Start… wird seit 1984 in immer weiter entwickelter Form in Celle angeboten. Begründet wurde das Projekt vom Deutschen Frauenring. Seit zwölf Jahren ist es in der Trägerschaft der Gleichstellungsbeauftragten und wird von der Stadt und dem Landkreis Celle mit jeweils 5.000 € finanziert. Das Projekt steht in Kooperation mit der Koordinierungsstelle Frauen und Wirtschaft von Stadt und Landkreis Celle.

Der Kurs beginnt am Dienstag, 30.09.2014 und endet am Donnerstag, 29.01.2015. Die Seminareinheiten finden jeweils an drei Tagen in der Woche am Dienstag, Mittwoch und Donnerstag in der Zeit von 8.30 Uhr bis um 12.00 Uhr statt. Veranstaltungsort ist in der Regel das Mehrgenerationenhaus / Frauenräume in Celle e.V., Fritzenwiese 46 in 29221 Celle. Der Teilnahmebeitrag beträgt 120,00 Euro. Ratenzahlung ist möglich.

Anmeldeformulare und Informationen sind ab sofort bei der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Celle: 05141 12 568, rosemarie.lueters@celle.de und im Büro der Gleichstellungsbeauftragten des Landkreis Celle: 05141 916 1701, heike.pietzko@lkcelle.de erhältlich.

PR/Redaktion
Celler Presse

 

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.



%d Bloggern gefällt das: