Besucheransturm beim Moorbockcross in Großmoor

GROSSMOOR. Am Wochenende war es vorbei mit der beschaulichen Ruhe in Großmoor, denn „De Moorböcke“ hatten wieder zum Moorbockcross hinter dem Dorfgemeinschaftshaus eingeladen. Nicht nur sämtliche Teams der Rasenmäher-Rennszene waren gekommen, die Veranstaltung war auch wieder mal ein Publikumsmagnet und lockte tausende Besucher an die Rennstrecke.

Dabei ging es wieder über Stock und Stein und das staubige Feld. Höhepunkt der Veranstaltung war wie immer am Sonntag das Finale der kleinen Mähtrecker. Aber auch schon am Samstag sausten die knatternden Gefährte und abends wurde ausgiebig bei einer Zeltdisko gefeiert.

Veranstalter des Spektakels sind „De Moorböcke“, eine verschworene, dem Motorsport verfallene Gemeinschaft von Enthusiasten, knarzigen Käuzen und wuseligen Tüftlern, um das Gute besser und das Eckige runder zu machen, so zumindest ihre Eigenbeschreibung. Und wie der Zufall es in solchen Momenten immer wieder will, trafen sich die Fummler und Bastler und fanden sich so sympathisch, dass sie fortan gemeinsamen Weges schritten und großes für die Zukunft planten… So, oder so ähnlich muss es gewesen sein. Auf jeden Fall möchte man mit dem eingetragenen Verein die Begeisterung für den Sport kundtun und andere daran teilhaben lassen.

Der Verein setzt sich aus zwei Sparten, den Autocrossern und den Rennrasentreckern, zusammen. Als Ziel hat man sich gesetzt, motorsportliche Wettbewerbe aus diesen Bereichen zu veranstalten und natürlich Spaß am Rennsport zu entfachen. Denn der Nachwuchs und dessen Förderung ist eine weitere Herzensache von „De Moorböcke“.

Begeistert haben sie am Wochenende Menschen aller Altersgruppe, egal ob jung oder alt und somit war der Moorbockcross auch diesmal wieder ein voller Erfolg.

Redaktion
Celler Presse

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.



%d Bloggern gefällt das: