Anzeige

Protest gegen Sonnenwendfeier verläuft farbenfroh und friedlich

Jun 24, 2018

ESCHEDE. Anlässlich einer „Sommersonnenwendfeier“ auf dem Hof Nahtz am Sonnabend in Eschede, hatten der Deutsche Gewerkschaftsbund Nord-Ost-Niedersachsen und die im Netzwerk Südheide gegen Rechtsextremismus organisierten, unter dem Motto: „Bunte Kunst gegen Braun“, zu einer Kundgebung aufgerufen.

Wie die Polizei mitteilt nahmen an der Versammlung ca. 100 Personen teil. Nach einem Aufzug vom Bahnhof Eschede versammelten sich die Teilnehmer an der Kreuzung Hermannsburger Straße / Im Dornbusch, um ihrem Protest über die regelmäßig in Eschede stattfindenden Nazitreffen Ausdruck zu verleihen. Hierzu wurden unter zeitweiliger Sperrung der Straße erstmalig auch Straßenmalaktionen mit bunten Kreidefarben durchgeführt.

An der privaten Veranstaltung zur Sommersonnenwende auf dem Hof Nahtz, fanden sich etwa 60 Personen des rechten Spektrums ein. Im Verlauf des Aufzugs kam es für den Individualverkehr zwischen 14.00 Uhr und 17.30 Uhr zu kurzzeitigen Behinderungen auf der Landesstraße 281. Die Veranstaltungen verliefen aus Sicht der Polizei störungsfrei.

ots






Anzeige


Anzeige