Vegetationsbrand im Bereich „Schwarzer Weg“ in Oldau

HAMBÜHREN. Am Abend des 30.06.18 wurde zunächst die Freiwillige Feuerwehr Oldau und kurze Zeit später auch die Freiwillige Feuerwehr Hambühren zu einem Waldbrand alarmiert. Als die ersten Feuerwehrleute den Brandort im Bereich des Schwarzen Weges im Oldau erreichten brannten ca. 800qm Waldbodenfläche.

Die Kameraden aus Oldau und Hambühren arbeiteten Hand in Hand und konnten so mit Hilfe von mehreren D und C Rohren den Brand schnell unter Kontrolle bringen. Nach einem solchen Brand sind immer umfangreichen Nachlöscharbeiten notwendig um auszuschließen, dass das Feuer erneut ausbricht. Zusätzlich wird die Einsatzstelle am Folgetag nochmal angefahren um zu kontrollieren. So haben dies die Oldauer Kameraden am 01.07. in den frühen Morgenstunden getan. Bei der Kontrolle wurde festgestellt, dass weitere Nachlöscharbeiten notwendig geworden waren, sodass die Feuerwehr Oldau heute einen erneuten Einsatz an der Brandstelle hatte.

„Wir möchten die Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Hambühren nochmals darauf hinweisen, dass wir durch die lang anhaltende Wärme und Trockenheit aktuell wieder eine sehr hohe Waldbrandgefahr haben. Bitte verhalten Sie sich speziell beim Aufenthalt im Wald extrem umsichtig. Werfen Sie auf keinen Fall glühende Zigarettenstummel oder ähnlich unachtsam in die Vegetation. Sollten Sie im Wald Rauch, starken Brandgeruch und gar brennende Flächen vorfinden, zögern Sie nicht und melden dies bitte direkt bei der Leitstelle unter der Rufnummer 112“, lautet der dringende Appell der Feuerwehr.

Sebastian Gerull

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.



%d Bloggern gefällt das: