Volle Hütte beim Häuserbau im Waldklassenzimmer

BERGEN. Vor den Sommerferien haben 90 Schülerinnen und Schüler der Käthe-Kollwitz-Schule das Waldklassenzimmer vom Hegering Bergen besucht. Dort verbrachten sie ihren von Peter Nadolny organisierten sozialen Tag. Die Kinder und Jugendlichen mit körperlichen und geistigen Einschränkungen haben Nistkästen und Fledermauskästen gebaut, die sie anschließend für einen guten Zweck verkauften. Die Stadt Bergen, durch Frank Juchert vertreten, unterstütze die Schule zusätzlich mit einer Geldspende.

Das Material für die Häuslebauer stifteten die Th. Zink Fenster und Türen GmbH aus Bergen und der Hegering Bergen. Doch bevor fleißig gedreht und geschraubt wurde, ging es mit dem Hegering in den Wald, um staunend festzustellen, was es dort alles zu entdecken gibt. Die meisten Kinder werden das nächste Mal mit ganz anderen Augen durch den Wald gehen.

Danach ging es an das große Bauvorhaben, bei dem die Kinder und Jugendlichen von 7 Hegering-Mitgliedern sowie 15 Lehrkräften und pädagogischen Mitarbeiten der Schule tatkräftig unterstützt wurden. Das Ergebnis konnte sich sehen lassen: Jede Menge zufriedene Schüler & Helfer und eine ganze Batterie an kleinen Häuschen für Vögel und Fledermäuse.

PR

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.



%d Bloggern gefällt das: