Erneuter Fund einer Fliegerbombe in Lüneburg – Evakuierungsbereiche & Notunterkünfte

LÜNEBURG. Eine weitere Fliegerbombe aus dem 2. Weltkrieg stellten Arbeiter in den Morgenstunden des 22.08.18 bei Baggerarbeiten im Bereich Ilmenaugarten/Friedrich-Ebert-Brücke fest. Die Polizei sperrte in der Folge den Fundort ab und alarmierte Spezialisten des Kampfmittelbeseitigungsdiens-tes. Bei dem Sprengkörper handelt sich nach derzeitigen Stand wieder um eine 75kg Fliegerbombe aus dem 2. Weltkrieg, die noch heute vor Ort „unschädlich“ gemacht werden muss. Die Einsatzkräfte bereiten derzeit Sperr- und Evakuierungsmaßnahmen für die Entschärfung (im 500m-Radius) vor. Da der Fundort gut 400 nördlich des Bombenfunds v. 16.08.18 liegt, ist dieses Mal ein anderer Bereich tangiert. Betroffen sind davon die Bewohner u.a. im Bereich Ilmenaugarten, Am Schwalbenberg, Blüm-chensaal und Feldstraße.

Straßenliste der Evakuierung
Am Kaltenmoor 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 9A, 10, 10A, 11, 12, 13, 14, 15, 16, 17, 18, 19
Am Schierbrunnen 2, 4
Am Schwalbenberg 14, 16, 18, 22, 24, 25, 26
An der Roten Bleiche 1, 1A, 2, 8, 9, 10
An der Soltauer Bahn 2
Bahnhofstraße 21, 23, 25, 27, 29
Blümchensaal (komplett)
Brambusch 1, 2, 20
Bülowstraße 2, 4, 6, 8, 10, 12, 14, 16, 18, 20
Deutsch-Evern-Weg 6, 8
Feldstraße 2A
Friedenstraße 20, 21, 22
Friedrich-Ebert-Brücke (komplett)
Ilmenaugarten 77, 79, 81, 83, 85, 87, 89, 91, 93, 95, 97, 99, 101, 103, 105, 107, 109, 111, 113, 115, 117, 119, 121, 123, 125, 127, 129, 131, 133, 135, 137A, 137B, 137C, 139, 141, 143, 151, 153
Kefersteinstraße 2A
Kurt-Schumacher-Straße 3A, 5
Rotenbleicher Weg 2, 4, 6, 8, 10, 12, 14, 16, 18, 20, 22, 24, 26, 28, 29, 30, 32, 33, 34, 35, 36, 37, 38, 40, 42, 44, 46, 65, 65A, 67
Stresemannstraße 17
Vor dem Roten Tore 17, 18, 19, 20, 21, 22, 23, 25, 26, 27, 28, 29, 30, 32, 34, 35, 37, 38, 39, 40, 41, 42, 43, 44, 45, 46, 47, 48, 49, 50,
51, 52, 53, 54, 55, 56, 57, 58, 59, 60, 61, 62, 63, 64, 66, 68, 72A, 72B, 72C
Willy-Brandt-Straße 2, 4, 6, 8, 10
Wilschenbrucher Weg 44A, 48, 50, 52, 56, 58, 60, 62, 64, 66, 68, 70, 72, 74, 76, 78, 84, 84A

Die Stadt hat für die Bewohner Räumlichkeiten in der St. Ursula-Schule, St. Ursula-Weg, und im Gemeindezentrum St. Stephanus in Kaltenmoor als Notunterkunft eingerichtet. Parallel wird es wie gewohnt einen Bus-Shuttle-Verkehr zu den Unterkünften aus den betroffenen Bereichen geben Die Hotline der Stadt Lüneburg ist unter der Telefonnummer 04131-3093-100 erreichbar. Diese Maßnahmen sind für heute ab 15:00 Uhr geplant.

Neben den Hauptverkehrsadern Friedrich-Ebert-Brücke und Willy-Brandt-Straße wird für die ei-gentliche Entschärfung auch der Bahnverkehr Lüneburg – Uelzen und Lüneburg – Dannenberg durch eine Sperrung betroffen sein.

ots

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.



%d Bloggern gefällt das: