Gemeinde Wietze und Bundeswehr feiern Patenschaft

Print Friendly, PDF & Email

WIETZE. 40 Jahre existiert bereits die Patenschaft zwischen der Gemeinde Wietze und der 6. Staffel des Transporthubschrauberregiments 10 der Bundeswehr. Am Samstag, den 8. September wird diese lange und feste Verbindung mit einem großen Patenschaftsfest auf dem Schützenplatz in Wietze gefeiert. Besucher sind herzlich eingeladen.

Bereits 1970 bekundete die Gemeinde Wietze ihr Interesse an einer Patenschaft mit der Bundeswehr. Allerdings dauerte es acht Jahre, bis es tatsächlich dazu kam. Nach einem Besichtigungsnachmittag mit anschließendem Tanz in Celle gab der damalige Gemeindedirektor Fritz Mai bereits einige Tage später bekannt, dass die Gemeinde eine Patenschaft für eine Abteilung des Heeresfliegertransportregiment 10 aus Celle-Wietzenbruch übernehmen wird. Am 23. Juni 1978 wurde daraufhin die Patenschaftsurkunde in einer feierlichen Zeremonie im Sport- und Freizeitpark übergeben.

Gepflegt und mit Leben gefüllt hat die Patenschaft insbesondere der Schützenverein Wietze-Steinförde. So wurden mit der Bundeswehr beispielsweise gemeinsame Besichtigungsnachmittage, Neujahrsempfänge und auch Wettkampftreffen organisiert. Seit vielen Jahren stellt die Staffel der Bundeswehr zudem die Ehrenwache zum Volkstrauertag und nimmt regelmäßig an den Schützenfesten in Wietze teil.

Nach dem 25. und 35. wird nun auch das 40-jährige Jubiläum zwischen der Gemeinde Wietze und der 6. Staffel des Transporthubschrauberregiments 10 der Bundeswehr mit einem großen Tag auf dem Schützenplatz in Wietze gefeiert. Los geht es am Samstag den 8. September um 9:30 Uhr mit einem Feldgottesdienst. Ab 10:00 Uhr folgen ein Festakt und ein gemeinsames Frühstück im Festzelt.

Ab 12:00 Uhr erwartet die Besucher eine spannende Ausstellung und Präsentation der Bundeswehr. Natürlich ist auch für das leibliche Wohl gesorgt, zum Beispiel mit einem traditionellen Essen aus der Feldküche. Auch an die Kleinen wurde gedacht. Hüpfburg, Kinderschminken und Karussell stehen ebenfalls auf dem Dienstplan. Ab 18:00 Uhr startet der anschließende Manöverball mit DJ Klaus Müller. Hier darf bis in die Nacht getanzt werden.

PR

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser in dem Beitrag nicht erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.



%d Bloggern gefällt das: