Anzeige

Erste Hilfe am Hund

Sep 11, 2018 , ,

CELLE. Als erste Hilfsorganisation bietet der ASB Kreisverband Celle den Kurs „Erste Hilfe am Hund“ an. „Wenn der Hund gebissen wird …“ Wissen Sie genau was zu tun ist, wenn Ihr Hund verletzt ist? Ab Oktober bietet der ASB in Celle und Walsrode neben normalen Erste-Hilfe-Kursen am Menschen dieses Kursangebot an.

„Wir wurden immer wieder von Hundebesitzern danach gefragt.Die Nachfrage war enorm.“ Vier Stunden lang erklärt Wolfgang Gülle-Albert die Notversorgung der Vierbeiner, zeigt, wie man Verbände so legt, dass der Hund trotzdem noch laufen kann, oder wie man einen großen Hund zum Tierarzt trägt.

Sogar Herzmassage und Atemspende werden demonstriert – in diesem Fall ist das natürlich keine Mund-zu-Mund, sondern eine Mund-zu-Schnauze-Beatmung. Die demonstriert Wolfgang an einer medizinischen Hunde-Attrappe.

Im Notfall schnelle Hilfe leisten können – das wünschen sich auch Hundebesitzer, wenn ihren vierbeinigen Gefährten ein Unglück widerfährt. In einem Kurs zur „Ersten Hilfe für Hunde“ erlernen die Teilnehmer die Grundlagen und Möglichkeiten der Ersten Hilfe für Hunde ohne besondere Hilfsmittel.

Aus versicherungstechnischen Gründen ist es leider nicht gestattet seinen Hund mit zum Lehrgang zu bringen!

Die Lehrgangsdauer beträgt 5 Unterrichtsstunden und umfasst u.a. folgende Themen:
– Erkennen von Krankheiten und Notsituationen
– Eigensicherung des Hundehalters
– richtige Ausstattung der Hundeapotheke
– Versorgung von verschiedenen Verletzungen
– passenden Maßnahmen bei Herz-Kreislauf-Störungen, inkl. Reanimation
– Ein Buch zur „Ersten Hilfe für Hunde“ ist im Lehrgangsentgelt enthalten

Damit Sie richtig handeln, wenn es darauf ankommt.  Weitere Informationen, sowie Anmeldungen unter: 05141 59377-777 oder www.asb-celle.de

PR






Anzeige


Anzeige


Anzeige