Trotz intensiver Gespräche: NP-Markt kann nicht gehalten werden

CELLE/NEUENHÄUSEN. Um den Fortbestand des NP-Marktes in der Windmühlenstraße 42 ging es kürzlich bei einem Treffen der EDEKA Minden-Hannover mit dem Immobilien-Eigentümer Ivo Orsolic und dessen Verwalter Markus Reschke-Wilharm (Wilharm Immobiliengesellschaft und Grundstücksverwaltungen mbH). Trotz intensiver Gespräche über den Erhalt der Nahversorgung im umliegenden Bereich der Windmühlenstraße konnte keine Einigung erzielt werden. Der NP-Markt wird somit voraussichtlich zu Ende November 2018 schließen.

Die Entscheidung haben sich sowohl die EDEKA Minden-Hannover als auch der Eigentümer nicht leicht gemacht. Beide Unternehmen müssen jedoch auch ihre Wirtschaftlichkeit bedenken. Diese verschiedenen Interessen ließen sich für den NP-Standort in der Windmühlenstraße auch nach einem ausführlichen Austausch nicht in Einklang bringen.

Den Mitarbeitern des NP-Marktes werden Arbeitsplätze in umliegenden Märkten der EDEKA Minden-Hannover angeboten. Auch die Kunden müssen nicht auf ihre bekannten Lieblingsprodukte verzichten. In den nahegelegenen Märkten EDEKA Wilhelms (Lauensteinplatz 1) und EDEKA Gieseke (Hannoversche Heerstraße 99-101) finden sie GUT&GÜNSTIG-Produkte sowie EDEKA-Eigenmarken-Artikel. Zusätzlich können sich die Verbraucher auf die größere Auswahl und den umfassenden Service eines Vollsortimenters freuen.

PR

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.



%d Bloggern gefällt das: