Tischtennis Bezirksindividualmeisterschaften der Jugend & Schüler/innen: Dominik Blazek und Enno Ziesler gewinnen souverän

WESTERCELLE. Am vergangenen Wochenende fanden im Lüneburger Dahlenburg die diesjährigen Bezirksindividual-meisterschaften der Jugend und Schüler/innen statt. Insgesamt war der VfL Westercelle mit 29 Starts gut vertreten.

 

Am Samstag begannen die Konkurrenzen der Jungen, Mädchen und Schüler/innen B. Bei den Mädchen gingen mit Svea Witschi (TuS Lachendorf/VfL Westercelle), Luca Marie Ulbricht (TuS Lachendorf) und Lilia Rivkina (VfL Westercelle) drei Mädels an Start. Lilia musste sich in der Gruppe noch geschlagen geben, wird es aber im kommenden Jahr wieder versuchen. Svea und Luca konnten sich als Gruppenzweite für die Hauptrunde qualifizieren. Mehr als die KO-Runde war allerdings nicht drin. Luca scheiterte im 4tel-Finale an der späteren Vizemeisterin Lilly Marie Küstner (FC Hambergen9, Svea bereits im 8tel-Finale an Blanca Gomez (TSC Steinbeck-Meilsen). Im Doppel konnten Svea und Luca zusammen Platz 3 erspielen, konnten aber gegen Küstner und Stefanie Nolte (FC Hambergen) nur einen Satz gewinnen.

Bei den Jungen ging neben den fünf Westercellern Fabian Witt, Ben Ziesler, Timm Nguyen, Dominik Förster und Chek-Hien Loi auch der Lachendorfer Jim Appel an die Tische. Vincent Senkbeil (TuS Lachendorf) wurde aufgrund seines internationalen Starts in Ungarn freigestellt. Während Dominik und Chek-Hien in der Gruppe Platz 3 bekleideten und ausschieden, konnten sich die anderen vier für das Hauptfeld empfehlen. Hier überraschte Fabian mit einem Sieg über Kristian Hahn (TSV Lamstedt). Im Viertelfinale trafen dann Fabian und Jim aufeinander. Jim konnte einen gut aufgelegten Fabian aber in Schach halten und sich mit 3:2 fürs Halbfinale qualifizieren. Ihm folgte auch Ben. Ebenfalls im Viertelfinale gestoppt wurde Timm, der Tim Voß zum Sieg gratulieren musste. Ben musste sich nach der Niederlage gegen Lars Elvers (ESV Lüneburg) mit Bronze zufrieden geben und auch Jim konnte Elvers im Finale nicht besiegen. Im Doppel waren beide zusammen allerdings nicht zu stoppen und wurden verdientermaßen Doppel-Bezirksmeister.

Bei den Schülerinnen B stellte der Kreis Celle ein gemischtes Teilnehmerfeld. Maria Endler (TuS Celle), Kiana Hinze (ASV Adelheidsdorf), Anique Cecil Breitrück (TSV Wietze) und Rieke Schepelmann (TuS Eicklingen) vertraten hier die Celler Farben. Letztere musste mit Platz 3 in der Gruppe im Einzel bereits vorzeitig den Schläger aus der Hand legen. Eine Runde weiter kam Kiana, die dann allerdings Nike Rüther (TSV Dorfmark) unterlag. Sowohl Anique (4tel-Finale) als auch Maria (Halbfinale) mussten Jill Bannach (FC Hambergen) zum Sieg gratulieren. Marias Leistung ist aber als durchaus sehr stark einzuschätzen, denn sie war die einzige Starterin, die Bannach einen Satz abnehmen konnte. Im Doppel sicherten sich Maria und Anique die Bronzemedaille, während Kiana und Rieke bereits im 4tel-Finale auf die späteren Sieger trafen.

Beim männlichen Pendant durften sich gleich fünf Spieler beweisen. Bennet Burmann-Prüfer (TuS Celle) und Laurin Behrens (TuS Eicklingen) erreichten in der Gruppe „nur“ den dritten Platz und schieden aus. Für Enno Ziesler war der Gruppenplatz 2 als C-Schüler schon eine großartige Leistung, konnte im Achtelfinale gegen Mika Offermann (TSV Lamstedt) allerdings nur Erfahrung sammeln. Zwei Medaillen sprangen im Einzel aber doch raus. Frederik Endler musste erst im Halbfinale die Stärke von Fynn-Jonas Strauß (TSV Lunestedt) anerkennen. Eine goldene Glanzleistung zelebrierte aber Dominik. Er dominierte die Konkurrenz nach Belieben und blieb ohne Satzverlust. Chapeaux! Im Doppel fügte er gemeinsam mit Enno noch eine Bronzemedaille hinzu. Das Finale war allerdings in Sichtweite: Sie verloren ihr Halbfinale gegen Eduard Maksymenko (Grodener SV) und Felix Schorlepp (TSV Otterndorf) nur hauchdünn mit 11:13 im Entscheidungssatz.

Mit diesen Erfolgen im Rücken sollte es am Sonntag weitergehen. Bei den Schülerinnen A musste sich Kiana in der Gruppe abermals Fabienne Nickel (TTC Drochtersen) geschlagen geben und erreichte lediglich Gruppenplatz 3. Weiter kamen Luca und Maria. Im Viertelfinale war dann aber auch für die beiden Schluss. Luca unterlag unglücklich Tuija Behrens (TV Falkenberg) mit 11:13 im 5.Satz, Maria schied gegen die spätere Siegerin Gomez aus. Im Doppel erreichten die beiden zusammen das Halbfinale und holten so die Bronzemedaille.

Bei den Schülern A erreichten Ben, Dominik und Frederik allesamt die Hauptrunde. Frederik musste sich in der Gruppe nur dem Internatler Laurin Struß (TV Sottrum) beugen, im 8tel-Finale war gegen Hahn für ihn allerdings nichts zu machen. Dass Schicksal wollte es dann so, dass sich weder Dominik im Viertelfinale an Struß noch Ben im Halbfinale an Hahn für die Niederlage revanchieren konnten. Im Doppel lief es dafür aber umso besser. Ben und Dominik setzten sich am Ende mit 11:9 im 5.Satz gegen Hahn/Struß durch und fügten ihrer Sammlung die nächste Goldmedaille zu.

Als letzte Konkurrenz bleiben nun noch die Schülerinnen und Schüler C zu erwähnen. Bei den Mädels versuchte Jasmin Boueke (ASV Adelheidsdorf) bei ihrem erst zweiten Turnier Erfahrungen zu sammeln. Ein Satzgewinn sprang dabei allerdings weder im Einzel noch im Doppel heraus. Bei den Schülern versuchten sich gleich fünf Spieler. Noah Heumann, Ilias Nikolaou (beide TuS Lachendorf), Justin Hinze (ASV Adelheidsdorf) und Tom Hennek (VfL Westercelle) kamen allerdings nicht über die Gruppenphase hinaus. Eindrucksvoll schaffte das Enno, der es wie Dominik am Tag zuvor schaffte, seine Konkurrenz ohne Satzverlust zu gewinnen. Dabei ist anzumerken, dass Enno auch noch im nächsten Jahr bei den Schülern C startberechtigt ist. Starke Leistung!

Im Doppel erspielte sich die Westerceller Kombination das Halbfinalticket. Hier war gegen Vitus Heins (TSC Steinbeck-Meilsen) und Emil Lüllau (TV Meckelfeld) dann aber mit 1:3 Endstation.

Zusammenfassend: 4 Bezirksmeistertitel, 1 Vizemeistertitel und 9 bronzene Plätze zeigen, dass der VfL auch im jüngeren Bereich weiterhin effektiv arbeitet. Wer am Ende genau die Startplätze für die Landesmeisterschaften im Dezember und Januar erhält, wird sich in den nächsten Wochen zeigen.

PR
Fotos: Tim Dümeland, Torben Ziesler

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.



%d Bloggern gefällt das: