Mach Dir ein Bild!“ Neuer Workshop des atelier 22

CELLE. Im Rahmen des Projekts „Kulturelle Integration“, gefördert vom niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur, entwickelte Manuela Mast, Mitglied des atelier 22, den Workshop „Mach Dir ein Bild!“ Ziel des Workshops ist die Integration von Jugendlichen mithilfe der Kunstfotografie. Ein weiteres selbstgewähltes Ziel ist, den Jugendlichen den Weg in die Kultur zu ebnen und ihnen unterschiedliche kulturelle Einrichtungen und Kunstorte zu zeigen. Sie sollen erleben, was Kunst ausmacht,wie sie selbst kreativ und gestalterisch tätig sein können. Damit trägt der Verein atelier 22 e.V. wesentlich zur kulturellen Integration bei.

Zu diesem Zweck besuchte die Klasse 8a der Westerceller Oberschule gemeinsam mit den Lehrern Peter Hofstede und Stephanie Bockholt und mit den aktiven Künstlern Manuela Mast und Adnan Horo verschiedene Kultureinrichtungen. Der Auftakt begann mit dem imposanten Besuch des Graffitti-Matadors Artes, einige Schüler waren so inspiriert, dass sie im Nachhinein eine eigene Graffiti-Crew gründeten und sich für das eigene Sprayen auf dem CD-Kasernengelände aussprachen. Der nächste Besuch führte in Kunst und Bühne, wo Schüler sich auf der Bühne und am Klavier ausprobierten. Im Schlosstheater besuchten Sie den Backstagebereich und führten Interviews mit den Mitarbeitern der Hauptbühne, Schneiderei und der Requisiten. Besonders beeindruckt waren sie vom Ausblick von der Loge. In der ersten Unterrichtseinheit vermittelte Manuela Mast den Schülern verschiedene Elemente der künstlerischen Fotografie. Danach folgte die erste Einführung in ein Programm zur Bildbearbeitung. Der nächste Besuch eines Kulturortes führt ein den Notenkeller, in dem sie den Aufbau und die Funktionsweise einer Orgelkennenlernten. Daniel Kuhnert spielte das Harmonium und die Kinder fotografierten die verschiedenen Krippen. Doch das Beste kam zum Schluss. So lernten die Jugendlichen Streetdance bei der ausgezeichneten Tanzlehrerin Nadine Campbell von der Tanzschule Body Talk. Im Anschluss kündigten mehrere Schüler an, demnächst eine Probestunde bei ihr zu nehmen. Den krönenden Abschluss bildete die CRI (Celler Rockmusik Initiative), in der sich der 1.Vorsitzende Alexander Knoche persönlich Zeit nahm, die Schüler am Schlagzeug,an der E-Gitarre und am Bass zu unterrichten. Auch hier haben Schüler geäußert,dass sie dienstags ab 17.30 Uhr zum Band-Workshop für Jugendliche teilnehmen.

Nachdem nun alle kulturellen Einrichtungen wie geplant besucht wurden, werden die Schüler unter der Leitung von Manuela Mast die Fotos und die Videoaufnahmen digital bearbeiten. Im neuen Jahr werden die Schüler gemeinsam mit den aktiven Künstlern und dem Lehrer Peter Hofstede durch die Stadt Celle wandern und dabei Graffitti, Skulpturen und Lichtkunst fotografieren. Im Frühling des neuen Jahres werden die fotografischen Kunstwerke in verschiedenen Ausstellungen präsentiert.

PR
Foto: Manuela Mast

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.



Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: