Anzeige

Versuchter Raub mit Messer an der Dammaschwiese

Dez 27, 2018 ,

CELLE. Am ersten Weihnachtstag, 25.12.2018, gegen 14:40 Uhr, kam es im Bereich der Dammaschwiese in Celle zu einem versuchten Raubüberfall mit einem Messer.

Wie die beiden weiblichen Opfer, Mutter und Tochter (69 und 37 J.) gegenüber der Polizei mitteilten, seien sie den Weg parallel zur Aller entlanggegangen, und zwar aus Richtung Pfennigbrücke in
Richtung Thaer-Haus. Etwa 100 m von der Pfennigbrücke entfernt sei ihnen ein Radfahrer auf einem älteren, dunkelroten Damenrad entgegengekommen und habe gewendet, nachdem er die Frauen passiert hätte. Nun habe er in Höhe der Opfer angehalten, sein Gesicht mit einem schwarzen Schal verdeckt, und – noch auf dem Fahrrad sitzend – die Herausgabe von Geld gefordert. Hierbei habe er den Frauen gedroht, sie abzustechen und habe dabei ein etwa 15 cm langes Messer in der Hand gehalten.

Die jüngere Frau entgegnete dem Täter, er solle „abhauen“, und sie werde die Polizei rufen. Daraufhin ließ der Täter von seinem Vorhaben ab und fuhr in Richtung Pfennigbrücke davon. Der Täter wurde als etwa 20-jährig und schlank beschrieben. Er soll eine verzögerte Aussprache und auffällig dunkle Augenbrauen gehabt haben. Bekleidet sei er mit einer olivgrünen Jacke mit
Fellkragen gewesen.

Mögliche Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Celle unter +49 5141 277-0 zu melden.

ots





Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein und auch Serviceartikel können externe Verlinkungen enthalten. Sie erkennen Sie an der Kategorie "Service".



Anzeige


Anzeige