SVO plant Glasfaserausbau in Celles Gewerbegebieten

CELLE. Die SVO fördert den Glasfaserausbau in den Celler Gewerbegebieten Altencelle, Altenhagen, Westercelle und Wietzenbruch. Sukzessive wird sie alle Gewerbetreibenden persönlich anschreiben und ihre Internetprodukte und den zugehörigen Glasfaseranschluss vorstellen. Das regionale Energieversorgungs- und Netzunternehmen SVO startet in diesem Monat mit der Akquise für einen flächendeckenden Glasfaserausbau in den Celler Gewerbegebieten in Altencelle, Altenhagen, Westercelle und Wietzenbruch. Als erstes wird die SVO die Gewerbetreibenden in Westercelle mittels eines persönlichen Schreibens zu einem Informationsabend einladen und umfassend ihre Leistungen in Sachen Glasfasertechnologie und Internet vorstellen.

v.l.: SVO-Vertriebsleiter Kersten Koschoreck, CUN IT-Leiter Peter Michalczyk und CUN-Geschäftsführer Dr. Ulrich Finke bieten Internet und Glasfaser aus einer Unternehmensgruppe.

Die SVO bietet unterschiedliche Produkte an, die Datenpakete von bis zu 500 Mbit/s im Download und bis zu 200 Mbit/s im Upload sowie Telefonanschlüsse enthalten. Auf Anfrage sind weitere Individuallösungen möglich. „Für uns ist der Glasfaserausbau eine Investition in die Zukunft, denn es gibt qualitativ und quantitativ keine bessere Technologie als die Glasfaser für schnelle und belastbare Internetverbindung, die wir jedem Kunden direkt bis ans Haus beziehungsweise ins Unternehmen verlegen“, sagt Dr. Ulrich Finke, Geschäftsführer der SVO-Tochter Celle-Uelzen Netz.

Der Vorteil eines Glasfaseranschlusses gegenüber einem herkömmlichen Anschluss auf Kupferbases besteht vor allem darin, dass große Datenmengen wie sie beispielsweise bei Filmen, Fotos und Grafiken benötigt werden, problemlos parallel hoch- und heruntergeladen werden können. Hinzu kommt, dass die Glasfaser qualitativ sehr hochwertig und extrem leistungsfähig ist, sodass in der Zukunft deutlich höhere Bandbreit über das bereits bestehende Glasfasernetz übertragen werden können. „Für die Gewerbetreibenden in der Stadt Celle bedeutet ein leistungsstarkes Glasfasernetz einen reibungslosen Ablauf ihrer digitalen Prozesse, das ist in der heutigen Zeit unabdingbar“, betont SVO-Vertriebsleiter Kersten Koschoreck.

Die SVO-Gruppe blickt auf langjährige Erfahrungen im Netzausbau für moderne Kommunikationstechnologien und in der Energieversorgung zurück und ist in der Region seit über 100 Jahren ansässig. In Bostel und weiteren Gebieten der Stadt Celle hat die SVO Glasfaser bereits verlegt, in Wietzendorf erfolgt derzeit der Ausbau.

Eine Übersicht aller Gebiete, in denen die SVO einen Glasfaseranschluss für private Haushalte und Gewerbetreibende bereits zur Verfügung stellt, ist im Internet unter www.svo-net.de einzusehen. Auskunft erteilt die SVO telefonisch unter 05141 2196-5000 oder per E-Mail unter internet@svo.de

PR
Foto: SVO/AR

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.



%d Bloggern gefällt das: