Der Verein „Lila Hoffnung“ sorgt für Glücksmomente für Darmkrebspatienten

DEUTSCHLAND. Jahr für Jahr erkranken über 60.000 Deutsche an Darmkrebs – und noch immer stirbt fast die Hälfte. Betroffen sind nicht nur Ältere. Viele Patienten sind heute unter 50 Jahre alt, nicht Wenige unter 40 Jahre. Häufig wird der Tumor dann in einem metastasierten Stadium diagnostiziert. Ein familiäres Risiko kann dazu führen, dass Darmkrebs schon in jungen Jahren auftritt. Also lange bevor man sich über Krebserkrankungen Gedanken macht.

Das ist das Heimtückische am erblichen oder familiär gehäuften Darmkrebs. Für alle Menschen ist es wichtig, in der eigenen Familie nachzuforschen, ob Darmkrebs, Darmpolypen oder Krebs vorgekommen sind. Lila Hoffnung-CED und Darmkrebshilfe e. V. möchte mit dem Projekt „Glücksmomente für Darmkrebshelden“ für Patienten mit der Diagnose Darmkrebs da sein. „Die Diagnose, lange Krankenhausaufenthalte und Therapien erschweren und belasten den Alltag der Betroffenen und Familien. Mitunter sind die finanziellen Möglichkeiten erschöpft, da Betroffene nicht mehr arbeiten können. “ so Initiator Holger Busse

„Mit einem Glücksmoment möchtenwir Darmkrebspatienten etwas Gutes tun, neuen Mut und Kraft schenken. Die Erfüllung eines Glücksmomentes soll entscheidend dazu beitragen, den oft sehr belastenden Alltag besser bewältigen zu können.“erklärt Lila Hoffnung Gründer Holger Busse das neue Projekt. Viel Unterstützung erhält Busse durch seine Familie und Freunde.

„Dies macht unser Wunscherfüllungsprojekt zu etwas ganz Besonderem.“ so Busse weiter. Im Verlauf Ihrer Erkrankung denken viele Patienten über Ihre Zukunft nach. Oft werden in dieser Phase wünsche wach:

Ich würde gerne:

· einmal ein Konzert meine Lieblingsband besuchen

· einmal mein Idol/Star persönlich treffen

· ein Fußballspiel meiner Lieblingsmannschaft im Stadion live miterleben und Ihnen zujubeln

· einmal ein Wochenende mit meiner Familie entspannen

· einmal das Meer sehen

· einen Tag im Zoo verbringen

Der Verein Lila Hoffnung möchte möglichst vielen Betroffenen helfen. Da die Mittel nicht unerschöpflich sind, hat sich der Verein dazu entschlossen die Glücksmomenten mit max. 500 Euro zu unterstützen.

Zur Entscheidung über die Erfüllung von Glücksmomenten benötigt das Lila Hoffnung Team einen Arztbericht aus dem Diagnose Darmkrebs hervorgeht, sowie den ausgefüllten Selbstauskunftsbogen der über die Homepage www.lilahoffnung.de
heruntergeladen werden kann. „Wir freuen jetzt mit diesem wundervollen Projekt loslegen zu können.“ erklärt Busse

PR
Foto: Tanja Busse

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.



%d Bloggern gefällt das: