Fachwerkhaus brennt „Auf dem Kampe“ – Feuerwehr rettet Fledermaus und verhindert Brandausbreitung ***aktualisiert

CELLE. Am Vormittag wurde die Feuerwehr Celle zu einem Gebäudebrand in die Straße „Auf dem Kampe“ alarmiert. Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte der Feuerwehr an der Einsatzstelle ergab sich folgende Lage. Es brannte ein in Fachwerkbauweise errichteter Gebäudeanbau mit einer Größe von ca. 10 x 10 Meter in voller Ausdehnung. Das Gebäude war direkt mit dem Hauptgebäude verbunden. Hierbei handelte es sich ebenfalls um ein Fachwerkhaus. Das Nebengebäude sowie das Haupthaus waren unbewohnt.

Aufgrund der starken Brandentwicklung drohte eine Ausbreitung des Brandes auf das Hauptgebäude sowie das nur wenige Meter entfernte und bewohnte Nachbargebäude. Aufgrund der Lage wurde durch den Brandmeister vom Dienst (Einsatzleiter) unverzüglich eine Alarmstufenerhöhung veranlasst und somit weitere Einsatzkräfte der Freiwillige Feuerwehr Celle nachalarmiert.

Brandbekämpfung

Durch die Einsatzkräfte wurde sofort die Brandbekämpfung eingeleitet. Hierbei galt es zunächst ein Übergreifen der Flammen auf das Hauptgebäude und das Nachbargebäude zu verhindert. Dies war u.a. durch eine Riegelstellung zum Nachbargebäude erfolgreich. Der Brand konnte somit auf das bereits betroffene Nebengebäude beschränkt werden. Zur Brandbekämpfung kamen mehrere Trupps unter Atemschutz zum Einsatz. Insgesamt wurden sechs C-Rohre sowie zwei Schaumrohre eingesetzt.

Zur besseren Koordinierung der Einsatzstelle wurde diese in zwei Einsatzabschnitte eingeteilt. Der Einsatzleiter wurde durch Mitglieder der Führungsgruppe Einsatzleitung bei organisatorischen Aufgaben unterstützt.

Tierrettung – Feuerwehr rettet Fledermaus

Während der laufenden Brandbekämpfung entdeckten die ehrenamtlichen Einsatzkräfte eine Fledermaus im Brandobjekt. Diese wurde unverzüglich gerettet. Da sie durch den Löschschaum verschmutzt war, wurde sie vorsichtig mit Wasser gereinigt und an einem Baum, in sicherer Entfernung zum Brandobjekt, in die Freiheit entlassen.

Rettungsdienst und Versorgung der Einsatzkräfte

Neben der Feuerwehr war der Rettungsdienst des Landkreises Celle mit einem Rettungswagen im Einsatz. Als Fachberater Sanitätsdienst war der Malteser Hilfsdienst Celle vor Ort. Dieser übernahm auch die Versorgung der Einsatzkräfte mit Kalt- und Warmgetränken.

Einsatzkräfte

Insgesamt waren 55 Einsatzkräfte der Feuerwehr, des Rettungsdienstes und des Fachberaters Sanitätsdienst vor Ort. Hiervon 50 Einsatzkräfte der Freiwillige Feuerwehr Celle mit neun Fahrzeugen der Ortsfeuerwehr Celle-Hauptwache und drei Fahrzeugen der Ortsfeuerwehr Westercelle. Hinzu kamen Kräfte der Polizei Celle und der unteren Wasserbehörde der Stadt Celle.

Zu dem Geschehen teilt die Polizei folgendes mit: „Heute Vormittag gegen 09:45 Uhr wurden Anwohner auf den Brand eines Hauses in der Straße Auf dem Kampe aufmerksam. Bei dem Haus handelt es sich um ein unbewohntes, baufälliges Gebäude. Die Feuerwehr konnte den Brand unter Kontrolle bringen.

Zur Schadenshöhe können derzeit noch keine Angaben gemacht werden. Das Haus kann vorübergehend nicht betreten werden. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an.

Florian Persuhn /ots
Fotos: Feuerwehr Celle

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.



%d Bloggern gefällt das: