Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr

Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr

7. April 2019 Aus Von Celler Presse

BERGEN-BELSEN. In den frühen Morgenstunden des 6. April fiel einer Streife der Bergener Polizei auf, dass an der Landesstraße von Bergen Richtung Belsen einige Leitpfosten an der Straße herausgerissen und auf die Fahrbahn geworfen worden waren.

Im Rahmen der Fahndung stießen die Beamten am Ende der Vandalismusstrecke auf einen stark alkoholisierten 31 jährigen Fußgänger, der trotz eindeutiger Spuren an Kleidung und Händen alle Schuld von sich wies. Die 15 Leitpfosten wurden von der Polizei auf einer Strecke von 1,4 Kilometern provisorisch wieder eingesetzt. Den jungen Mann erwartet nun ein Strafverfahren wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr.

ots





Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein und auch Serviceartikel können externe Verlinkungen enthalten. Sie erkennen Sie an der Kategorie "Service".



Anzeige


Anzeige