Fahrzeuginsassen flüchten nach Verkehrsunfall

WINSEN/Aller. Gestern Abend gegen 18.30 Uhr erhielt die Polizei in Wietze Kenntnis von einem Verkehrsunfall mit Flucht an der Waller Straße, Einmündung Alte Celler Heerstraße in Winsen/Aller. Ein 64 Jahre alter Mann hatte mit seinem Opel die Poststraße in Richtung Bergen befahren, als plötzlich von rechts aus der Alten Celler Heerstraße ein anderer Opel auf die Straße schoss und ungebremst mit dem vorfahrtberechtigten PKW zusammenstieß.

Der männliche Unfallverursacher stieg aus dem verunfallten Auto und verließ schleunigst ohne ein Wort die Unfallstelle. Im Schlepptau hatte er seine Fahrzeuginsassen, einen weiteren Mann, ein ca. acht Jahre altes Kind sowie mehrere Hundewelpen. Die kuriose Gruppe flüchtete fußläufig in Richtung Runde Straße und ließen den verblüfften 64-jährigen Geschädigten zurück.

Verletzt wurde niemand. Es entstand ein Schaden in vierstelliger Höhe. Die Polizeibeamten stellten vor Ort fest, dass der unfallverursachende PKW gar nicht zugelassen ist. Der Wagen wurde beschlagnahmt. Wer die geflüchteten Personen sind, wird für die Polizei nicht
schwer zu ermitteln sein.

ots

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.



%d Bloggern gefällt das: