Kunst oder Kitsch? Kunstwerke schätzen lassen im Museumsdorf Hösseringen

HÖSSERINGN. Am Sonntag, dem 5. Mai können Besucher des Museumsdorfes Hösseringen von 10.30 bis 14 Uhr (letzte Objektannahme) ihre privaten Kunstwerke schätzen lassen. Ganz nach dem Motto „Ein Schatz ist´s für den einen – der andere sieht darin keinen“ begutachtet der Kunstsachverständige Klaus-Dieter Müller Kunstwerke sowie Gegenstände aus den Bereichen Alltag, Kultur und Natur und gibt eine Einschätzung – und wenn möglich – eine finanzielle Bewertung dazu ab.

Ob Bilder, Porzellan und Keramik, Plastiken oder auch das alte Schiffsmodell – mitgebracht werden kann alles, was antik ist, außer Teppiche. Bis zu drei Gegenstände können begutachtet werden, zu zahlen ist der reguläre Museumseintritt, die Schätzung ist kostenlos.

PR

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.



%d Bloggern gefällt das: