Überragende Leistung von Merle Hinrichs

MAGDEBURG/CELLE. Die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) hat am Wochenende in Magdeburg ihre Meister im Rettungsschwimmen ermittelt. Bei den Deutschen Einzelstrecken-Meisterschaften 2019 in der Elbe-Schwimmhalle der Landeshauptstadt Sachsen-Anhalts traten rund 120 Rettungsschwimmer an, die im Vorfeld die geforderten Qualifikationszeiten erfüllt hatten.

Für die Ortsgruppe Celle ging Merle Hinrichs an den Start und konnte sich in drei von vier Strecken für das Finale qualifizieren. Am Samstag startete sie in der Disziplin „100m Lifesaver“, Retten mit Flossen und Gurt. Dabei schwamm sie eine neue Bestzeit von 1:03,68 Minuten und durfte ihre Leistung ein zweites Mal im Finale zeigen. Die Zeit bedeutete die C-Kadernorm für den Bundeskader und gleichzeitig auch ein neuer Landesrekord. Am Ende des Tages erzielte Merle den 6. Platz im Finale.

Am Sonntag fanden die Disziplinen 50m FIS (Retten ohne Flossen), 100m Retten mit Flossen und die Königsdisziplin, der 200m Superlifesaver statt. Auch am zweiten Tag ging die Cellerin jeweils zweimal an den Start, da sie sich mit ihren Zeiten ins Finale schwimmen konnte. Der zweite große Erfolg war für Merle Hinrichs die Strecke 200m Superlifesaver, das Retten einer Puppe mit Flossen und Gurtretter. Dort schwamm sie mit einer Zeit von 2:40,90 die C-Kadernorm des Bundeskaders, den Landesrekord Niedersachsen und ihre persönliche Bestzeit. Mit dieser Kombination erreichte sie im Finale den 9. Platz.

Damit ist die Pool-Saison beendet und das Training beginnt für die kommende Freigewässer-Saison und für die im September stattfindenden Europameisterschaften in Riccione, Italien.

Merle Hinrichs

Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein. Werbeartikel mit Werbeverlinkungen erkennen Sie zudem an der Kategorie "Anzeige".





%d Bloggern gefällt das: