Wohnungsbrand im Leifertshorst

CELLE. Um 18:33 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Celle zum dritten Wohnungsbrand innerhalb von 1,5 Tagen gerufen. Nach ersten Meldungen sollte eine Wohnung im Eilensteg im Stadtteil Blumlage brennen. Bereits aus weiter Entfernung war eine Rauchwolke zu erkennen.

Bei Eintreffen der Einsatzkräfte schlugen Flammen von einem Balkon im zweiten Obergeschoss eines Mehrparteienhauses im Leifertshorst. Es war bereits zu einem Durchbrand in die Wohnung sowie einem Flammenüberschlag auf das Dach gekommen. Personen waren nicht in Gefahr. Aufgrund der Lage wurde durch den Brandmeister vom Dienst (Einsatzleiter) eine Alarmstufenerhöhung veranlasst.

Zur Brandbekämpfung ging unverzüglich ein Trupp unter Atemschutz über den Treppenraum in die Wohnung vor. Im Außenangriff ging eine Drehleiter vom Eilensteg aus in Stellung. Das Feuer konnte schnell unter Kontrolle gebracht und eine weitere Ausbreitung verhindert werden. Im Rahmen der Nachlöscharbeiten mussten Teile der Wand- und Deckenverkleidung geöffnet werden.

Während der Löscharbeiten verletzte sich ein Feuerwehrmann im Außenbereich. Er musste durch den Rettungsdienst versorgt werden. Im Einsatz waren 10 Fahrzeuge der Freiwilligen Feuerwehren Celle-Hauptwache und Altencelle, der Rettungsdienst, das Deutsche Rote Kreuz sowie die Polizei Celle. Insgesamt waren über 50 Einsatzkräfte vor Ort.

Es handelte sich in den letzten Stunden um den dritten ausgedehnten Brand in Wohngebäuden und insgesamt den fünften Einsatz für die Freiwillige Feuerwehr Celle.

Florian Persuhn
Fotos: Feuerwehr Celle

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.



%d Bloggern gefällt das: