Werkstattbrand in der Wiesenstraße und Böschungsbrand an der B 3

CELLE. Um 14:49 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Celle-Hauptwache mit dem Einsatzstichwort „Werkstattbrand“ in die Wiesenstraße im Stadtteil Neuenhäusen alarmiert. Noch während der Anfahrt der Feuerwehr zur Einsatzstelle bestätigte sich die Einsatzmeldung u.a durch einen zuerst eintreffenden Rettungswagen.

Vor Ort ergab sich folgende Lage. In einer Werkstatt brannte ein PKW auf einer Hebebühne. Das Feuer hatte bereits teilweise auf die Decke der Werkstatt übergegriffen. Personen befanden sich nicht in Gefahr. Es bestand jedoch eine Gefährdung durch in der Werkstatt gelagerte Gefahrstoffe und Gasflaschen.

Zur Brandbekämpfung ging ein Trupp unter Atemschutz in die Werkstatt vor. Der Brand konnte schnell mit einem C-Rohr unter Kontrolle gebracht werden. Zur Kontrolle des Daches kam u.a. eine Drehleiter zum Einsatz. Eine Ausbreitung des Brandes konnte verhindert werden.

„Ein großer Dank geht an die Celler Bevölkerung, die die Einsatzkräfte bei Temperaturen über 31° C mit Wasser und einer Eisspende versorgten. Vielen Dank!“ sagt die Feuerwehr.

Böschungsbrand an der Bundesstraße 3

Während der laufenden Löschmaßnahmen wurde um 15:06 Uhr die Ortsfeuerwehr Westercelle zu einem Flächenbrand an der Bundesstraße 3 in Richtung Nienhagen alarmiert. Vor Ort hatte eine kleine Fläche gebrannt. Durch die Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehr Westercelle wurden Nachlöscharbeiten durchgeführt.

Florian Persuhn
Fotos: Feuerwehr Celle

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.



%d Bloggern gefällt das: