Auslaufende Betriebsstoffe nach Verkehrsunfall

EICKLINGEN. Am Abend des 09. August 2019 wurde die Ortsfeuerwehr Eicklingen um 17:46 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf die B214 in Richtung Braunschweig alarmiert. In Höhe der Ausfahrt Bröckel war ein Motorrad frontal mit einem, aus Bröckel kommenden, PKW kollidiert. Hierbei entstand ein erheblicher Schaden an beiden Fahrzeugen. Während der Behandlung der beiden verletzten Personen wurde die B214 durch die Feuerwehr vorrübergehend voll gesperrt.

Des Weiteren galt es, die Ausbreitung auslaufender Betriebsstoffe in das umliegende Erdreich, sowie einige Abwasserkanäle zu verhindern. Zur vollständigen Beseitigung der Verunreinigungen wurde eine Spezialfirma hinzugerufen. Knapp eine Stunde nach der Alarmierung konnte der Einsatz für die Feuerwehr beendet und die Einsatzstelle an die Polizei übergeben werden.

Neben der Ortsfeuerwehr Eicklingen waren ebenfalls im Einsatz: Die Polizei Celle mit zwei Streifenwagen und der Rettungsdienst des Deutschen Roten Kreuzes mit zwei Rettungswagen und einem Notarzteinsatzfahrzeug. Zum Verletzungsgrad der Betroffenen, der Unfallursache und Schadenshöhe können seitens der Feuerwehr keinerlei Aussagen getroffen werden.

Marcel Neumann
Foto: Marcel Neumann

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.



%d Bloggern gefällt das: