Auszubildende im Ringhotel Celler Tor starten mit Urlaub und ganz unterschiedlichen Voraussetzungen

CELLE. Wie für allen anderen auch, begann am 1. August die Ausbildungszeit für die jungen Leute. Im Ringhotel Celler Tor hatten sechs von sieben neuen Azubis jedoch gleich Urlaub und erst am Montag, den 12. August kamen alle beim Einführungstag mit Susanne und Josef Ostler zum ersten Mal offiziell zur Arbeit. Der obligatorische Hausrundgang führte auch in die erst vor einer Woche wieder eröffnete Badewelt.

vlnr. Lesley-Ann Kroll, Kimberly Tigges, Lara Denger, Susanne Ostler, Lukas Hicks, Lukas Meyer, Fabian Ludwig
vlnr. Susanne Ostler, Lukas Hicks, Fabian Ludwig, Lara Denger, Lukas Meyer, Lesley-Ann Kroll, Kimverly Tigges

Dieser „Jahrgang“ setzt sich ganz unterschiedlich zusammen: Lisa Kraschewski hatte im Sommer die Prüfung zur Restaurantfachfrau erfolgreich abgeschlossen und hängt mit einem weiteren Jahr die Ausbildung zur Hotelfachfrau an. Das ist mit der derzeitigen Ausbildungsverordnung möglich: Zwei Lehren in nur vier Jahren! In den letzten sechs Wochen war Lisa im Housekeeping und begann am Montag an der Hotelrezeption. Hier kann sie jetzt viel schneller als andere ihre Erfahrung aus dem Service und der Küche einbringen. Die Hotelsoftware ist aber wesentlich umfangreicher als die Kellnerkasse, wie Valentina Meister, stellvertretende Empfangschefin, ihr erklärt.

Lisa Kraschewski (sitzend) und Valentina Meister

Kimberly Tigges hatte vor einigen Jahren bereits in Lüneburg eine Ausbildung zur Restaurantfachfrau begonnen, dann im Einzelhandel doch keine Erfüllung gefunden, und startet im Celler Tor gleich im zweiten Ausbildungsjahr. Es zeigt sich hier wirklich, dass Ausbildung keine Einbahnstraße ist.

Fabian Ludwig und Lukas Meyer beginnen als Köche die Ausbildung und machen ihr Hobby zum Beruf, am besten zur Berufung. Lukas Meyer ist ein Kollegensohn aus Hildesheim, der jetzt schon plant, danach auch den Hotelfachmann anzuhängen.

Das machen Lara Denger, Lesley-Ann Kroll und Lukas Hicks gleich von Anfang an und beginnen Ihre dreijährige Ausbildung zu Hotelfachleuten im Service. Am Donnerstag heißt es für alle erst einmal wieder: Einschulung in der BBS III, der Albrecht-ThaerSchule in Altencelle.

Das ganze Team des Ringhotels Celler Tor freut sich auf die neuen Kollegen, die sie teils auch schon beim Mitarbeiter-Sommerfest mit Radtour Anfang August kennen gelernt haben. Den Gästen einen besonders schönen Aufenthalt und Service-Erlebnis zu bieten, das geht im gut ausgebildeten Team, dass sich auch sonst gut versteht, wunderbar.

PR
Fotos: Ringhotel Celler Tor

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.



%d Bloggern gefällt das: