„Vitamin G“-Gottesdienst in Sülze – Meine engen Grenzen

SÜLZE. Am Sonntag, 22. September, um 17 Uhr veranstaltet die Sülzer
Fabian-und-Sebastian-Kirchengemeinde einen alternativen Gottesdienst aus der Reihe „Vitamin G“. Er hat das Thema „Meine engen Grenzen“.

Mit dabei wird wieder eine Theaterszene sein, und die durchweg akustische Musik der Band wird alle Lieder begleiten. Die Theologiestudentin und angehende Pastorin Rebecca Schoppe aus Kiel wird die Predigt halten. Im Anschluss an den Gottesdienst wartet auf die Besucher ein Grillbüfett im Gemeindehaus.

Im vergangenen Jahr bescherte der erste „Vitamin G“-Gottesdienst nach dem Neustart dem Gotteshaus in Sülze spontan hundertfünfzig Besucherinnen und Besucher. Pastor Sören Bein sieht dies als ermutigendes Zeichen dafür an, dass eine solche alternative Form weiterhin einen Platz in der Gemeinde hat. Dass das Konzept gegenüber früher ein wenig verändert worden war, stieß durchweg auf positive Resonanz. Die neuen meditativen Elemente wie persönliche Segnung oder Kerzenanzünden wurden rege genutzt, und die von den Anwesenden geschriebenen Gebete fanden später auch in den normalen Gottesdiensten Verwendung.

PR

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.



%d Bloggern gefällt das: