General Electric reduziert seinen Anteil an Baker Hughes auf rund 38,4% – Rückzug aus der Mehrheitsbeteiligung

BOSTON/CELLE. General Electric (GE) hat kürzlich die Reduzierung seines Eigentums an Baker Hughes (BHGE) durch ein öffentliches Angebot von 115 Millionen Stammaktien der Klasse A bekanntgegeben. Das Angebot wurde zu einem Preis für die Öffentlichkeit von 21,50 USD je Aktie festgelegt. Darüber hinaus verkauft GE im Rahmen einer ausgehandelten Transaktion 250 Millionen US-Dollar an Stammaktien an Baker Hughes.

H. Lawrence Culp, Jr., Chairman und CEO von GE, sagte: „Durch die Reduzierung der Beteiligung von GE an BHGE setzen wir unsere Bemühungen fort, unsere Finanzlage zu verbessern, indem wir Nettoerlöse in Höhe von ca. 2,7 Mrd. USD für GE erwirtschaften. Dieses Angebot baut auf mehreren Maßnahmen zum Schuldenabbau auf, die wir in letzter Zeit ergriffen haben, und wir werden auch 2019 und 2020 Maßnahmen ergreifen, um unsere Hebelziele zu erreichen.“

Nach Abschluss der Transaktionen werden GE und seine verbundenen Unternehmen rund 38,4% der ausstehenden Stimmrechte von BHGE halten. GE wird keine Mehrheitsbeteiligung mehr an BHGE halten und wird voraussichtlich den Rest seiner BHGE-Beteiligungen im Laufe der Zeit veräußern.

Wie GE bereits zuvor bekannt gegeben hat, geht GE davon aus, dass die Abtretung der Kontrolle über BHGE einen erheblichen Ergebnisverlust zur Folge haben wird, der sich in den Ergebnissen des dritten Quartals 2019 widerspiegeln wird. GE wird den endgültigen Betrag dieser Belastung sowie die Auswirkungen der Entkonsolidierung von BHGE auf den Ausblick für das Jahr 2019 auf der Grundlage der zum Ende des dritten Quartals verfügbaren Informationen ermitteln und diese Informationen offen legen. Im Juli 2019 schätzte GE den Verlust bei der Entkonsolidierung von BHGE auf rund 7,4 Mrd. USD.

Mit Abschluss der Transaktion wird GE auch die Anzahl seiner Vertreter im Verwaltungsrat von BHGE von fünf auf eins reduzieren. Es wird erwartet, dass John G. Rice als Vertreter von GE im Verwaltungsrat von BHGE verbleibt.

PR

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.



%d Bloggern gefällt das: