Weltladen Celle unterstützt Klimaaktionstag: Fairer Handel fördert klimaschonendes Wirtschaften weltweit

CELLE. Mit Streiks und weiteren Aktionen gehen am 20. September rund um den Globus Menschen für mehr Klimaschutz auf die Straße. Sie fordern unter anderem einen schnellen Kohleausstieg und eine Verkehrswende, um die Ziele des Pariser Klimaschutzabkommens zu erreichen. Auch der Weltladen Celle unterstützt die Forderungen und schließt sich dem Streik an. Weltladen-Vorstandsmitglied Brigitte Nieberlein: „Wir schließen daher den Weltladen am Freitag von 11.30 bis 13 Uhr, um an der Kundgebung auf der Stechbahn und der Demonstration teilzunehmen.“

Nieberlein weist darauf hin, dass der Klimawandel schon jetzt die Existenzen von Millionen von Kleinbauern weltweit bedroht. „Rund 25 Mio. Menschen müssen jährlich ihre Heimat wegen des Klimawandels verlassen“, erläutert sie anlässlich des heutigen Aktionstages. „Der Faire Handel unterstützt Produzentengruppen bei der Anpassung an die Auswirkungen des Klimawandels und bei der Umstellung auf klimaschonende Wirtschaftsweisen. Dazu gehört z.B. der ökologische Landbau, der nachweislich weniger klimaschädlich ist als die konventionelle Landwirtschaft. Rund 80 % der fair gehandelten Lebensmittel in Deutschland wie Kaffee, Tee und Bananen stammen bereits aus ökologischem Anbau“, so Nieberlein.

PR

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.



%d Bloggern gefällt das: