PKW kracht in Gegenverkehr – B 214 voll gesperrt

OVELGÖNNE. Noch einigermaßen “glimpflich” verlief heute Morgen gegen 06.45 Uhr ein Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 214. Ein 63 Jahre alter Mann befuhr mit seinem PKW VW die B 214 in Richtung Wietze. Plötzlich verlor er die Kontrolle über sein Auto und
begann, in Schlangenlinien zu fahren. Er geriet auf die Gegenfahrbahn, wo er mit einem entgegenkommenden PKW Ford kollidierte.

Wie sich später herausstellte, litt der Fahrzeugführer unter einernicht näher bekannten, gesundheitlichen Beeinträchtigung, die letztlich unfallursächlich gewesen sein dürfte. Die entgegenkommende, 57 Jahre alte Fahrerin sowie der Unfallverursacher trugen zum Glück nur leichtere Verletzungen davon.

Beide Fahrzeuge wurden so stark beschädigt, dass sie nicht mehr fahrbereit waren und abgeschleppt werden mussten. Die B 214 war während der polizeilichen Unfallaufnahme über eine Stunde voll gesperrt. Es kam zu Verkehrsbehinderungen.

ots

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.





%d Bloggern gefällt das: