Zum Inhalt springen
Anzeige
Anzeige

Sparkasse Celle-Gifhorn-Wolfsburg ist die fünftgrößte Sparkasse Niedersachsens. Davon profitiert die Region: Deins hoch drei für das Mehr

CELLE/GIFHORN/WOLFSBURG. „Wir sind groß geworden, um nah zu bleiben!“ betont Stefan Gratzfeld, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse. Gemeinsam mit seinem Vorstandskollegen Kay Hoffmann und Dr. Patrick Kuchelmeister stellte er drei besondere Aktionen vor, die die Sparkasse in den folgenden Monaten auf die Beine stellen wird. „Wir haben uns vor wenigen Wochen zur fünftgrößten Sparkasse Niedersachsens zusammengeschlossen. Damit verbinden wir das Ziel, noch leistungsstärker zu werden und unser Angebot für unsere Kunden weiter auszubauen. Auf der Grundlage unseres Erfolges sollen die Menschen in unserem Geschäftsgebiet davon profitieren. Und dieser Grundsatz ist kein Lippenbekenntnis. Der juristische Zusammenschluss ist am 1. September erfolgt. Bis zum letzten Schritt des Zusammenwachsens, der technischen Zusammenführung aller Daten, werden noch einige Monate vergehen. Für die Menschen in unserer Region soll die neue, starke Sparkasse aber ab sofort direkt spürbar werden“, so Gratzfeld.

„Aus eins und zwei wird deins hoch drei“ – unter diesem Motto wird die Sparkasse zunächst drei Themen aufgreifen, für die sich der Vorstand gemeinsam mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern engagiert, weil sie die Sparkasse Celle-Gifhorn-Wolfsburg ebenso wie die Region beschäftigen und voranbringen sollen. „Wir werden aktiv für das Ehrenamt, die Digitalisierung der Arbeits- und Alltagswelt und die Förderung der Nachhaltigkeit hier direkt vor der Tür aber auch mit einer globalen Perspektive“, verdeutlicht Gratzfeld. Drei Aktionen wird die Sparkasse in den kommenden Monaten zu diesen Themen initiieren.

Den Startschuss gab Stefan Gratzfeld mit dem Leitsatz „Deins hoch drei für das Mehr“ als ein besonderes Dankeschön an alle ehrenamtlich tätigen Menschen im Geschäftsgebiet der neuen Sparkasse. Gratzfeld: „Ohne ehrenamtliches Engagement funktioniert nicht viel in unserer Gesellschaft. Daher fördern wir mit unserer ersten Aktion das ehrenamtliche Engagement in gemeinnützigen Organisationen.“ Ab sofort können sich Vereine und Initiativen um 555€ für ihre Arbeit bewerben. Jede der 45 Filialen der Sparkasse Celle-Gifhorn-Wolfsburg lobt diesen Betrag jeweils dreimal aus. Auf diese Weise wird die Sparkasse in diesem Jahr rund 75.000 Euro extra für das gesellschaftliche Engagement ausschütten. Das Verfahren ist denkbar einfach: Bewerbungsunterlagen gibt´s online zum Ausdrucken (sparkasse-cgw.de/deins-hoch-drei), die Bögen müssen in einer Filiale abgegeben werden. Dort werden die Bewerbungen der Vereine alle öffentlich vorgestellt. Durch eine Abstimmung direkt vor Ort entscheiden die Menschen aus der Region, welche Organisationen die finanzielle Anerkennung erhalten. Alle weiteren Informationen und die Bewerbungsunterlagen sind auf sparkasse-blog.de/deins-hoch-drei zu finden. Bewerbungen können ab sofort bis zum 18. Oktober abgegeben werden. Ein großer Finaltag ist für Anfang November geplant. Schnell sein lohnt sich also.

„Sparkasse ist ein Begriff, der für Nachhaltigkeit seit jeher steht“, sagt der stellvertretende Vorstandsvorsitzende Kay Hoffmann und kündigt eine besondere Aktion an, die die Sparkasse unter der Überschrift „Deins hoch drei für die Zukunft“ ab dem Frühjahr 2020 plant: 3333 Bäume wird die Sparkasse stiften, die im Geschäftsgebiet wachsen sollen. Weitere 3333 sollen weltweit wachsen. „Durch die aktuelle Klimadebatte ist Nachhaltigkeit gerade ein Schwerpunktthema in Deutschland. Für uns als Sparkasse ist der Begriff allerdings nichts Neues, wir fühlen uns der Nachhaltigkeit seit unserer Gründung verpflichtet. Als Sparkasse sind wir in der Region aktiv und engagieren uns für eine langfristig gute Entwicklung der Region und damit für ein lebenswertes Umfeld. Das ist quasi unser genetischer Code. Auch bei unseren Kunden setzen wir nicht auf das schnelle Geschäft, sondern eine langfristige, oft Jahrzehnte und über Generationen hinweg von Vertrauen geprägte Beziehung. Zudem bieten wir unseren Kunden zunehmend von Nachhaltigkeit geprägte Produkte an. Sparkassen sind also schon immer nachhaltig. Um hier ein weiteres Zeichen zu setzen und aktiv dem Klimawandel entgegenzuwirken, haben wir uns bewusst für ein Zukunftsthema, die Aufforstung, entschieden“, betont er.

3333 Bäume sollen in Celle, Gifhorn und Wolfsburg Wurzeln schlagen. Dazu Hoffmann: „Meine beiden Vorstandskollegen und ich wollen gemeinsam mit Mitarbeitern und Auszubildenden und hoffentlich weiteren freiwilligen Helfern im Frühjahr nächsten Jahres einige davon natürlich auch selbst pflanzen. Bei dieser nachhaltigen Aktion wollen wir aber auch über den eigenen Tellerrand hinausschauen und kooperieren mit der Stiftung Life: Für jeden Baum, den wir in Celle, Gifhorn und Wolfsburg stiften, wird die Stiftung die gleiche Anzahl an Bäumen in ausgewählten Gebieten auf der ganzen Welt pflanzen. Auch die Stadt Celle, der Kreisverband der LandFrauenvereine Gifhorn und weitere ansässige Organisationen werden uns bei der Aktion unterstützen“, erläutert Kay Hoffmann.

Einen ganz anderen Charakter hat die Aktion, mit der die Sparkasse Celle-Gifhorn-Wolfsburg das neue Jahr 2020 begrüßen will. Digital sportlich soll es werden. „Deins hoch drei für das Jetzt“ – unter diesem Motto freut sich Vorstandsmitglied Dr. Patrick Kuchelmeister schon heute auf drei eSports-Turniere, die die Sparkasse in ihrem Geschäftsgebiet organisieren wird. „Die Digitalisierung berührt nahezu alle Bereiche unseres Lebens. Als Sparkasse bieten wir unseren Kunden zahlreiche gute und sichere Lösungen für ein bequemes digitales Banking. Mit dem Thema eSports zeigen wir eine zugegeben ungewöhnliche, aber sehr beliebte Facette, die digitalen Welten zu erleben. eSports ist ein Thema für Jung und Alt und ein sportliches großes Gemeinschaftserlebnis. Und ja, es geht auch darum, gemeinsam einfach Spaß miteinander zu haben. Das wollen wir fördern und zusammen mit den Menschen der Region erleben. Unser Herz schlägt für digitale Möglichkeiten, innerhalb und außerhalb der Sparkasse. Dafür begeistern wir uns. Darum laden wir zu drei eSports-Turnieren ein. Anfang 2020 wird es virtuelle Fußballerlebnisse an den Standorten Celle, Gifhorn und Wolfsburg geben, bei dem spielbegeisterte Teams ihr Geschick an der Spielkonsole unter Beweis stellen können.“

Die drei geplanten Aktionen erstrecken sich bis zur sogenannten technischen Fusion, bei der sämtliche Datenbestände der beiden Altsparkassen zusammengeführt werden. „Es liegt noch viel Arbeit vor uns, aber wir sind davon überzeugt: Unsere Kunden, unsere Mitarbeiter und die Region können sich auch in Zukunft auf einen starken und zuverlässigen Partner freuen, der ihnen top Lösungen bietet! Das Beste aus zwei Häusern hoch drei – das ist unser Motto!“

Eckdaten zur Sparkasse Celle-Gifhorn-Wolfsburg

Fusion zum 1. September 2019
Träger

  • Landkreis Gifhorn (30 %)
  • Landkreis Celle (25%)
  • Stadt Celle (25%)
    Stadt Wolfsburg (20%)
    Hauptstelle und Vorstandssitz: Gifhorn
    Hauptstandorte: Celle und Wolfsburg
    Vorstand:
  • Stefan Gratzfeld (Vorsitzender des Vorstandes)
  • Kay Hoffmann (stv. Vorstandsvorsitzender)
  • Dr. Patrick Kuchelmeister (Vorstandsmitglied)
    Bilanzsumme: 6,8 Mrd. Euro
    Privat- und Geschäftskunden: 225.000
    Mitarbeitende: 1.200
    Geschäftsgebiet 3.317 km² Fläche

PR

Hinweis zu der Meldung
Diese Seite zeigt gesponsorten Marketing-Inhalt, Quell- und Informationslinks sowie extern eingespielte Banner und Flash-Anzeigen.


Anzeige