CGH-Neulinge erleben Kennenlerntage in Müden

HERMANNSBURG. Für die neuen Fünftklässler am Christian-Gymnasium gibt es in den ersten Tagen viel zu tun: Erstmal muss man sich in dem riesigen Gebäude zurechtfinden, dann muss man sich mit den vielen neuen Lehrkräften bekannt machen und schließlich gibt es auch noch einige neue Schulfächer, die man so noch nie hatte. Hinzu kommt noch, dass man höchstens ein paar bekannte Gesichter unter den Mitschülern findet – die meisten sind erst mal fremd.

Zu Beginn der „Kennenlerntage“ versammelte sich der gesamte 5. Jahrgang auf dem Schulhof, um gemeinsam nach Müden zu wandern.

Gut, dass es die Kennenlerntage in Müden gibt. Sie sind gewissermaßen ein erster gemeinsamer Klassenausflug und bieten neben abenteuerlichen Erlebnissen mancherlei Gelegenheit, aus Fremden neue Freunde werden zu lassen und aus einem bunten Haufen ein Team zu formen.

Dazu wanderte der diesjährige Jahrgang – immerhin 148 Kinder – gemeinsam von der Schule aus durch den Wald zur Müdener Jugendherberge, bezog dort Quartier und ließ die Schulbücher für zwei Tage Schulbücher sein. Im Mittelpunkt standen statt des Fachunterrichtes Kennenlernspiele, Gespräche über den Umgang miteinander und die gemeinsame Erarbeitung von Klassenregeln, die helfen, dass auch der Alltag mit denjenigen Mitschülern stressfrei ablaufen kann, mit denen man sich nicht gleich am Anfang anfreunden mag.

Abenteuerlich wurde es am Abend am Lagerfeuer und bei einer Nachtwanderung, für die sich die Schüler-Paten aus dem 11. Jahrgang lustig-gruselige Überraschungen hatten einfallen lassen. Am nächsten morgen gestalteten sie für ihre neuen Mitschüler eine Rallye mit Stationen, die Schnelligkeit, Geschicklichkeit und natürlich Teamarbeit erforderten. Als die Eltern ihre Kinder gegen Mittag abholten, zeigte sich an der herrschenden Stimmung, dass die „neuen“ voller Zuversicht in ihre Zukunft am Christian-Gymnasium blicken.

Sebastian Salie
Foto: Sebastian Salie

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.



%d Bloggern gefällt das: