Werke aus dem Nachlass eines unbekannten Hornisten veröffentlicht

CELLE. Der Celler Musiker und Musikwissenschaftler Martin Knauer ist immer mit wachen Augen und Ohren unterwegs um Musikwerke zu finden, die unbekannt sind, aber unbedingt gespielt werden müssen. Von einem Mitglied des Berliner Hornquartetts wurden ihm vor einiger Zeit Werke „aus dem Nachlass vom Dachboden eines unbekannten Hornisten“ zur Verfügung gestellt. Diese sichtete Martin Knauer und ergänzte, arrangierte und vervollständigte sie zu einem eindrucksvollen Hornquartett-Album.

Enthalten sind Werke des allseits bekannten und geschätzten Johann Sebastian Bach, wie auch eindrucksvolle Stücke von Carl Stör, Carl Friedrich Zöllner und anderen Komponisten. Es ist eine großartige Leistung des Herausgebers, diese Werke wieder dem Musikleben zur Verfügung zu stellen. Es bleibt zu hoffen, dass sie auch einmal in Konzerten in Celle erklingen. Die Partitur und die Hornstimmen sind als Set im Verlagsbereich „Buch und Note“ des Celler Musik-Medienhauses zum Preis von 30,- € erschienen und können sowohl im Notenkeller in Celle als auch bei jedem anderen Buch- und Notenhändler erworben werden.

PR

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.



%d Bloggern gefällt das: