SPD fordert: Keine befristeten Arbeitsverträge an Grundschulen

CELLE. „An Ganztagsgrundschulen (GTS) soll es ab sofort keine Befristung in Arbeitsverträgen der pädagogischen Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen (MA) mehr geben“, das fordert Jürgen Rentsch, SPD, Mitglied des Stadtrates.

„Bisher war es üblich, dass pädagogische MA an GTS unbefristete Arbeitsverträge erhielten. Inzwischen scheint die Stadt den Weg zu verfolgen, nach dem Ausscheiden von Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen den neu einzustellenden Kräften lediglich befristete Arbeitsverträge anzubieten. Das ist aus mehreren Gründen nicht hinnehmbar“, ergänzt Patrick Brammer, Fraktionsvorsitzender der SPDRathausfraktion.

„Gerade an GTS ist Kontinuität für die jungen Schülerinnen und Schülern von großer Bedeutung. Ein häufiger Wechsel, oder die Unsicherheit bei der Neueinstellung pädagogischen MA, sollen künftig vermieden werden”, so die beiden SPD-Ratspolitiker Übereinstimmend.

PR

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.



%d Bloggern gefällt das: