Überhitzter Dimmer ruft Feuerwehren in der Samtgemeinde Flotwedel auf den Plan

EICKLINGEN. Am Abend des 16. November 2019 wurden die Ortsfeuerwehren Eicklingen, Sandlingen und Wienhausen sowie der Einsatzleitwagen aus Langlingen zu einem vermeintlichen Schwelbrand in einem Gastronomiebetrieb an der B214 alarmiert.

Vor Ort eingetroffen, hatte der Betreiber bereits alle Gäste evakuiert und führte die Einsatzkräfte umgehend zum Brandort. Anders als eingangs vermutet, konnte lediglich ein überhitzter Dimmer in einem der Gasträume festgestellt werden. Mittels Fehlerstromschutzschalter wurde der betroffene Gebäudeteil stromlos geschaltet und der Dimmer zwecks weiterer Sichtung ausgebaut. Nachdem auch unter Zuhilfenahme einer Wärmebildkamera keine Brandnester ausfindig gemacht wurden, wurde das Objekt umfangreich belüftet und an den Eigentümer übergeben.

Der Einsatz für die Ortsfeuerwehren konnte nach knapp 30 Minuten beendet werden.

Marcel Neumann
Foto: Marcel Neumann

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.



%d Bloggern gefällt das: