Dirk Brandes referiert im SoVD-Ortsverband Wietzenbruch zum Thema Vorsorge

WIETZENBRUCH. Kürzlich begrüßte der 1. Vorsitzende des SoVD-Ortsverbands Wietzenbruch Achim Spitzlei, den Dipl. Sozialpädagogen und Dipl. Sozialarbeiter Dirk Brandes als Referent im Allertal-Cafe. Brandes ist Vereinsbetreuer im SoVD-Betreuungsverein und stellte Gästen sowie Ortsverbandsvorstand die Aufgaben des Betreuungsvereins vor.

v.l.n.r. 1. Vorsitzender SoVD-Ortsverband Wietzenbruch/Kreisversitzender Achim Spitzlei, Dipl. Sozialpädagoge/Sozialarbeiter Dirk Brandes

Wie wichtig es ist, rechtzeitig in „guten Zeiten“ für „schlechte Zeiten“ vorzusorgen zeigte der interessante Vortrag zum Thema Vorsorge. Den Anwesenden wurde der Unterschied zwischen Vorsorgevollmacht sowie Betreuungs- und Patientenverfügung erläutert. Viele Fragen konnten beantwortet werden.

Mitglieder und Gäste wurde vom Vorsitzenden über Aktivitäten auf Orts- und Kreisverbandsebene informiert. Spitzlei berichtete u.a. vom Bundesverbandstag, der vom 08.11.19-10.11.19 in Berlin stattgefunden hat. Der Bundesvorstand wurde für vier Jahre neugewählt und lenkt die Geschicke von über 600.000 Mitgliedern. Adolf Bauer wurde als SoVD-Präsident bestätigt und Achim Spitzlei in den Bundesvorstand gewählt. Niedersachsen ist im Bundesvorstand gut vertreten.

PR
Foto: Dina Sevilla-Büscher

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.



%d Bloggern gefällt das: